Neuigkeiten

Android 4.1 Jelly Bean ohne Adobe Flash-Unterstützung

Android FlashDas ist nicht unerwartet, denn so war es bereits angekündigt. Trotzdem ist festzuhalten, dass wir uns mit Android 4.1 Jelly Bean von Flash verabschieden müssen. Adobe geht sogar noch einen Schritt weiter. Ab dem 15. August wird keine Neuinstallation von Flash aus dem Google Play Store möglich sein. Man wird aber vorläufig weiter Sicherheits-Updates für die bereits installierten Flash-Versionen ausliefern.

Ich hab aktuell nur einen Videocast, den ich gelegentlich über den Browser meines Samsung Galaxy Tab 10.1 schaue. Insofern werde ich Flash nicht groß vermissen. Es ist eine Technologie der ich keine Träne nachweinen muss. HTML5 hat soviel mehr zu bieten. Es bleibt zu hoffen das immer mehr Webseiten dann auch HTML5 entsprechend als Flash-Alternative einsetzen.

Nichtsdestotrotz war Flash für Android natürlich ein Pluspunkt im Vergleich zu Apple. Microsoft wird damit wohl als nächstes auf dem Tabletmarkt zu punkten versuchen. Zumindest die Windows 8-Tablets werden Flash unterstützen. [via Adobe und AP]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben