Neuigkeiten

Android für Angela? Ist das Merkel-Phone bald ein Androide?

Heise berichtet von der Cebit, dass die Anbiet von verschlüsselten Mobiltelefonen zukünftig auf Android setzen könnten. Diese Geräte werden von Behörden und Unternehmen genutzt. Die Bundeskanzlerin nennt eines ihr eigen – weshalb sie auch “Merkel-Phone genannt” werden. Freigegeben sind sie für Gespräche und Datenübertragungen der niedrigsten Geheimhaltungsstufe.

Secusmart hat bisher auf Nokia-Geräte gesetzt. Dort spricht man laut heise bereits davon die eigenen Produkte auf Android zu portieren. Auch der zweite Marktteilnehmer- T-Systems mit Simko2 – muss sich ein neues System suchen. Zuletzt hatte man auf Windows Mobile 6.5 gesetzt. Von hier ist noch keine Entscheidung zu hören. Aber auch Windows Phone würde genauso wie Android einer kompletten Neuentwicklung bedürfen.

Draußen bleiben muss wohl in jedem Fall das iPhone. Da die Systeme auf SD-Karten für die Authentisierung, Autorisierung und Verschlüsselung der benutzten Zertifikate und Schlüsseln setzen. Gegenüber Blackberry dürften die Behörden Vorbehalte haben, da der Datenverkehr über ausländische Server läuft.

Über Team

Nach oben