Neuigkeiten

Android Ice Cream Sandwich – Gerüchte und Erwartungen

Android Icecream Sandwich LogoDer Mittwoch rückt langsam näher und die Gerüchteküche schlägt mit immer verrückteren Gerüchte und Informationen zu. Vieles davon ist einfach nur Blödsinn – wie zum Beispiel einige am Wochenende aufgetauchte Videos. In die Richtung würde ich auch ein neues Gerücht einordnen, bei dem ich nur die Hände über den Kopf zusammenschlagen kann. So wird darüber spekuliert, ob sich Android Ice Cream Sandwich schon morgen zeigen wird, wenn Motorola seine Vorstellung in New York hat. Dort wird das “Droid Razr” erwartet: Google wird die Vorstellung von Ice Cream Sandwich nicht Motorola überlassen. Motorola gehört noch nicht zu Google. Die Motorola-Aktionäre haben noch nicht einmal darüber entschieden. Davon abgesehen hat Motorola sich bisher auch nicht sonderlich gut darin erwiesen, Dinge geheim zu halten.

Motorola Xoom als erstes Tablet mit Android Ice Cream Sandwich?
Kommen wir zu den etwas spannenderen Dingen. Motorola wird nicht das erste Android Ice Cream Sandwich-Smartphone vorstellen, aber könnte das Motorola Xoom als erstes in den Genuss von ICS kommen? Stellt Google am Mittwoch die neue Android-Version vor und zeigt sie uns auch gleich auf einem Xoom? Halte ich durchaus für möglich. Android Ice Cream Sandwich verbindet schließlich die Smartphone- und Tablet-Versionen. Da macht es Sinn auch gleich beide Versionen zeigen zu können. Für das Xoom spricht, das Google für die Updates des US-Motorola Xoom verantwortlich ist. (Allerdings nicht für das EU-Motorola Xoom). Dagegen spricht, dass das Event von Samsung und Google veranstaltet wird und ich weis nicht ob Samsung dort ein Gerät der Konkurrenz sehen möchte. Eine Alternative könnte daher das Samsung Galaxy Tab 10.1 sein. Ein ganz neues Tablet mit ICS wird man wohl kaum vorstellen. Darauf deutet derzeit gar nichts hin. Zumindest erscheint es wahrscheinlich, dass das Motorola Xoom als erstes ein Update erhält.

Erwartungen und Hoffnungen an Android Ice Cream Sandwich
Bleiben noch einige spannende Erwartungen zu Android Ice Cream Sandwich. Dazu machen sich derzeit einige Gedanken. Zum Beispiel Androidpit und Android Central. Dem kann man so größtenteils zustimmen. Daher konzentriere ich mich hier auf Punkte in denen ich etwas anderer Meinung bin:

  • Google Music – Die Einschätzung einer 95 prozentigen Wahrscheinlichkeit der gleichzeitigen Vorstellung von Google Music halte ich aber für viel zu hoch. Dem würde ich maximal 10 Prozent geben. So ein Produktlaunch wäre in seiner Größe schon etwas für ein eigenes Event. Außerdem verhandelt Google nun schon über ein Jahr ohne Ergebnis mit der Musikindustrie. Irgendwann muss man sich allerdings einigen, weil Google so ein Angebot im Konkurrenzkampf mit Apple und Amazon braucht. Und auch die Musikindustrie würde durch einen weiteren Wettbewerber gewinnen.
  • WhatsApp – Hier sind 30 Prozent Wahrscheinlichkeit ebenfalls deutlich zu hoch. Sagen wir mal die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1 Prozent. Warum sollte Google etwas in Android so tief integrieren, über das man so gut wie keine Kontrolle hat? Das mindeste wäre es, in diesem Fall WhatsApp zu übernehmen. Ich bin sicher das sich Google schon Gedanken über die Wege der Einbindung von WhatsApp-ähnlicher Funktionalitäten gemacht hat. Langfristig muss eine solche App aber auf allen wichtigen Betriebssystemen aktiv sein um gewinnen zu können.
  • Google TV-Integration – Statt 40 Prozent würde ich mal 0 Prozent ansetzen. Zu Google TV darf man von dem Event am Mittwoch wohl nichts neues erwarten.
  • Ice Cream Sandwich verwendet den neuesten Linux Kernel – Man darf von Ice Cream Sandwich einen 3.0 Linkux-Kernel erwarten. Daher würde ich die 75 Prozent Wahrscheinlichkeit von Androidpit mal auf 99 Prozent hochsetzen.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben