Neuigkeiten

Android zieht an Nokia/Symbian vorbei

Manchmal geht es schneller als erwartet. Auf Android trifft dies öfters zu. Einer aktuellen Analyse von Canalys zufolge hat das Android-OS sich im viertem Quartal zum erstem Mal an die Spitze der Smartphone-Verkäufe gesetzt. Für Nokia bleibt nur noch der zweite Platz:

Abgesehen von Microsoft konnte jeder Anbieter deutlich gewinnen. Android schießt aber mit einer Steigerung von 615,1 Prozent aus dem Hinterfeld an die Spitze der Charts. Nokia konnte die eigenen Smartphoneverkäufe immerhin um 30 Prozent steigern. Im explodierenden Gesamtmarkt bedeutet aber auch dies ein Rückgang des Marktanteiles von 44,4 Prozent auf nur noch 31 Prozent. Neben Android konnte nur Apple seine Marktanteile auf 16,2 Prozent steigern. Insgesamt stieg die Zahl der Smartphoneauslieferungen im viertem Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 89 Prozent auf 101,2 Millionen Geräte.

Starkes Wachstum im Android-Bereich haben im viertem Quartal laut Canalys vor allem LG, Smsung, Acer und HTC zu verbuchen gehabt. Dabei entfielen 45 Prozent aller Geräteverkäufe auf Samsung und HTC.

Selbst kleinere Hürden wie die Einführung des iPhones beim US-Mobilfunkanbieter Verizon dürfte für Android kein großer Rückschlage werden. Davon abgesehen, dass damit auch AT&T endlich mit Android-Smartphones in die Offensive geht, ist man weltweit breit aufgestellt. Vermutlich werden sich die grundsätzlichen Trends auch im Jahr 2011 nicht ändern. Android ist der große Gewinner, es folgt Apple. Wann, ob und wie Nokia seine Probleme in den Griff bekommt, sind wohl die großen Fragen. Die Hoffnungen liegen wohl auf Meego. Andernfalls bleibt natürlich immer noch die Möglichkeit auf Android zu setzen …

via Engadget

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • Thomas

    Das heißt ja dann, dass Nokia fast so viele Smartphones verkauft wie LG, Samsung, Motorola, Sony Ericson, Acer und HTC zusammen. Die paar Windwos Geräte von HTC und das Samsung Wave natürlich nicht mit eingerechnet. Schließlich sind ja fast alle im 4.Quartal verkauften Symbian Geräte mit Ausnahme des Sony Ericson Vivaz von Nokia.

Nach oben