Neuigkeiten

Angekündigt: Schott Xensation Cover Glass

Schott Xensation Cover glass

Corning kann derzeit nicht nur als einziger Hersteller ein Touchscreen-Glas mit Marke vorzeigen, sondern dürfte auch einen gute Teil der Hersteller beliefern. Schott hatte bereits im vergangenem Jahr angekündigt in den Markt einsteigen zu wollen. Aktuell hat man nun das Schott Xensation Cover glass angekündigt.

Schott hat seinen Sitz in Mainz und etwa 17.000 Mitarbeiter. Kerngeschäft ist die Glasproduktion. Das Produktportfolio umfasst neben den klassischen Bereichen Glas, Spezialglas wie optisches Glas, Glasgerät, Glaskeramik und Optik, auch Optoelektronik, Glasfasertechnik, Feinmechanik und Solarenergie (Photovoltaikanlagen).

Schott hat das Glas per Pressemitteilung angekündigt:

Mainz (Deutschland) & Boston, Massachusetts (USA), 5. Juni 2012 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT hat heute die erfolgreiche Markteinführung von XensationTM Cover, einem hochwertigen ultraharten Aluminosilikatglas, bekannt gegeben. Das Produkt zeichnet sich durch seine hervorragende Kratzbeständigkeit und Bruchsicherheit aus und ist damit ideal für den Einsatz in Touch-Screen-Geräten wie Smartphones, Tablet-PCs und Spiel-Konsolen.

SCHOTT wird XensationTM Cover bei der jährlichen “Display Week” der Society for Information Display (SID) in Bosten am Stand Nr.443 präsentieren. “Wir haben dieses neue Produkt im Herbst 2011 gelauncht und bei allen namhaften Herstellern von Unterhaltungselektronik einen extensiven Qualifizierungsprozess durchlaufen. Unsere Kunden gaben uns nicht nur sehr positives Feedback – vielmehr bestätigten sie unsere Überzeugung, dass SCHOTT im Deckglas-Segment den Benchmark in puncto Leistung und Härte deutlich höher gesetzt hat. Die ersten Touch-Screen-Geräte mit Xensation™ Cover werden im Laufe des dritten Quartals 2012 auf den Markt kommen”, sagte Lutz Gruebel, Leiter Global Sales & Marketing der Dachmarke XensationTM.

Die sowohl bei SCHOTT als auch auf Kundenseite unter Standardbedingungen und mit marktüblichen Prozessparametern ausgeführten Tests zeigten, dass Xensation™ Cover beständig höhere Druckspannungswerte erreicht als vergleichbare am Markt verfügbare Materialien. Diese beeindruckenden Werte führen zu einer bis zu 20 % höheren Biegezug-Festigkeit, die den Herstellern von Unterhaltungselektronik-Geräten die Sicherheit gibt, dass Xensation™ Cover selbst ihre glattesten und glänzendsten Produkte vor den Stößen und Kratzern des täglichen Lebens schützen kann. Xensation™ Cover hat auch in der Massenproduktion gezeigt, dass es das derzeit robusteste verfügbare Deckglas ist. Es erlaubt eine effizientere Nachverarbeitung des SCHOTT Materials (z. B. in kürzerer Zeit) als Glas-Typen des Wettbewerbs – und das ohne Kompromisse hinsichtlich der maximalen Härte. Ein so breites Prozessfenster in der Nachverarbeitung hat eine zuverlässigere, beständigere Deckglas-Qualität zu Folge und führt potenziell zu niedrigeren Geräte-Herstellungskosten.

„Wir freuen uns, dass wir Geräte-Herstellern und Endverbrauchern im Markt für schadensresistentes Deckglas eine neue, hoch-leistungsfähige Alternative anbieten, die nicht nur optimalen Schutz der Geräte bietet, sondern auch ein geschmeidigeres, schlankeres Design ermöglicht”, sagte Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Vorstandsvorsitzender der SCHOTT AG.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben