Neuigkeiten

Apple verlangt 2,5 Milliarden US-Dollar von Samsung

Samsung Logo

In den meisten Prozeßen stand ein Verbot der jeweiligen Geräte im Vordergrund. Zumindest war das öffentlich erst einmal das Hauptthema. In den USA verlangt Apple von Samsung zur Abwechslung einmal Geld. Dabei hält man sich nicht zurück und verlangt 2,5 Milliarden US-Dollar. In diesem Prozeß geht es dabei “nur” um 13 Smartphones und Tablets. Apple wirft Samsung vor, dass diese Geräte iPhone und iPad ähnlich aussehen sowie patentierte Software-Features verwenden.

Die Zahl soll unberechtigte Gewinne von Samsung sowie Apple entgangene Gewinne in Höhe von 500 Millionen US-Dollar beinhalten. Die Klage umfaßt drei Software-Patente von Apple. Hier will Apple 2,02 $ für das Patent “overscroll bounce”, 3,10 $ für das Patent “scrolling API” und 2,02 US-Dollar für das Patent “tap to zoom and navigate” – jeweils pro Gerät. 24 US-Dollar werden außerdem für das Design (“design patents or trade dress rights”) beansprucht.

Auf der anderen Seite will Apple an Samsung statt der verlangten 2,4 Prozent nicht einmal ein halbes Cent (0,0049 $) pro Gerät für Frand-Patente zahlen. Aus Sicht von Apple sollten die Patentzahlungen hier auf Basis des nur 10 US-Dollar teuren Baseband-Chips berechnet werden.

Was soll man dazu noch sagen …[via Phandroid]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben