Neuigkeiten

Asus plant schon das Padfone 2 und erwartet für das 2. Quartal 1,2 Millionen Tabletverkäufe

Asus Padfone 2 Planungen

So langsam kommt das Asus Padfone auf den Markt. Wie ein Screenshot nun zu zeigen scheint, hat Asus bereits das Padfone 2 in Planung. Man scheint also vom Erfolg der Idee überzeugt zu sein. Das bleibt aus meiner Sicht aber noch abzuwarten. Ich sehe das Padfone mit seiner Kombination aus Smartphone und Tablet mit zusätzlichem Lapdock eher ein Nischenprodukt. Natürlich ein spannendes und interessantes Konzept, aber trotzdem nichts für die breite Masse.

Viel verrät Asus noch nicht zum Nachfolger. Es soll immerhin mit LTE ausgestattet sein. Das dürfte sich in einigen Monaten bzw. spätestens 2013 zum Standard für Highend-Geräte entwickelt haben. Interessant finde ich die Bemerkung, dass das Asus Padfone das “Ticket zum Eintritt in das Smartphone-Geschäft” war und man mit dem Padfone 2 nun ein “key player” werden will. Da bin ich mal gespannt, wie das Konzept nun bei den Nutzern ankommt.

Ebenfalls interessant ist eine Übersicht mit den Verkaufszahlen. Im zweitem Quartal 2011 ist Asus mit 0,4 Millionen Tablets gestartet. Im erstem Quartal 2012 konnte man bereits 0,6 Millionen Stück verkaufen. Diese Zahl möchte man im zweitem Quartal auf 1,2 Millionen Tablets verdoppeln. Apple konnte im Vergleich dazu im 1. Quartal 2012 fast 12 Millionen iPads verkaufen.

Asus Shipment Outlook

Die Abkürzung MB bezeichnet hier wohl Motherboards, NB dürfte für Notebooks stehen, EEE PC sind die an Bedeutung verlierenden Netbooks und unter EPAD finden sich die Tablets wieder. [via Tablet News]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • aero

    also das konzept finde ich wirkich klaase aber nur wenn es gut umgesetzt wird,
    es müsste so sein das man das phone aufrüsten kann ohne auch das zubehör aufzurüsten oder auch nur das tablet dock gegen eines mit 1080p display zu tauschen aber das phone zu behalten. für eine komplette transformer serie fällt mir nur noch ein gamepad dock alla wikipad oder so und ein einheitlicher standart zu gamepads von google/android

  • Pingback: Netbooknews.de » ASUS Padfone: LTE-Version ist bereits in Arbeit

  • Peter

    Ja, wenn man das denn mal kaufen könnte, würden sich das manche wohl holen.
    Ich warte seit Monaten darauf, jetzt habe ich die Schnauze voll und habe mir ein Galaxy S3 vorbestellt sowie mittlerweile ein Galaxy Tab 10.1 hier.
    Pech gehabt, Asus. Wer unfähig ist, seine Produkte pünktlich zu liefern, hat eben nicht das Zeug zum großen, ernst zu nehmenden Hersteller.

  • Klugscheißer

    @Peter
    Da bleibt die Frage am Ende offen wer der Dümmere ist wenn Du mehr Geld ausgegeben hast für ein und die selbe Sache ;-)

  • Klugscheißer 2

    @Klugscheißerin dem Fall Asus weil sie Kunden Verlieren. Peter hat zwar mehr Geld ausgegeben aber dafür ein performanteres System mit weniger flexibilität, aber das wichtigster er hat eins, was selbst bei mehr Ausgaben besser ist wie keins…

Nach oben