Neuigkeiten

Aus Read It Later wird “Pocket”

Android App: Pocket

Der durchaus bekannte Dienst “Read It Later” hat sich in “Pocket” umbenannt. Nutzer können den Dienst allerdings weiter mit ihren bisherigen Nutzerdaten verwenden. Und auch ein Appkauf bleibt natürlich erhalten. Ist allerding quasi obsolet, denn man bietet die App nun ohnehin kostenlos an. Mit der Umbenennung geht außerdem eine größere Überarbeitung einher. Diese soll eine klarere und einfachere Benutzung ermöglichen.

Im Grunde genommen hat der alte Namen den Dienst von Pocket sehr gut beschrieben. Man kann Inhalte aus dem Web für später speichern. Nicht nur als Bookmark, sondern sich regelrecht eine Kopie anlegen. Dies kann man zum Beispiel am Desktop-PC machen und die Daten dann über die App mit Smartphone und Tablet abgleichen und dort lesen. Grade für ein mobiles Gerät kann es dann natürlich interessant sein die Daten auch offline parat zu haben.

Es gibt einige Konkurrenten zu Pocket wie zum Beispiel Instapaper und Spool.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • roberto

    Die Qualität und Funktion der App ist ohne Zweifel sehr gut.
    Aber diese Umbenennung ist ein klassisches Eigentor. Sucht mal im Play Store, bei Chrome oder bei Google nach Pockets. Da gibt es tausende Einträge, die alle nicht dieses Programm sind.

  • Pingback: Instapaper für Android veröffentlicht - Androider

Nach oben