Neuigkeiten

Basiert Motorola Webtop zukünftig auf Android?

Android 5.0 Jelly Bean Atrix-LapdockIm Januar hatte Motorola-CEO Sanjay Jha eine bessere und integriertere Webtop-Oberfläche angekündigt. Nun könnte uns ein YouTube-Video diese erstmals zeigen. Demnach handelt es sich allerdings bei Webtop 3.0 Beta nur noch in Teilen um eine Eigenentwicklung von Motorola. Den Kern bildet hingegen Android 4.0 ICS. Sollte Motorola sich wirklich zu diesem Schritt entschlossen haben, könnte ich Sie dazu nur beglückwünschen. Schon im vergangenem August hatte ich diesen Schritt von Motorola gefordert. Wenn sich die Asus Transformer-Modelle mit Android gut als Laptop-Ersatz nutzen lassen, dürfte dies genauso für die Motorola-Lapdocks gelten.

Die Eigenentwicklung WebTop war meines Erachtens nett gemeint, aber nur bedingt gut gemacht. Krankte zum Beispiel am ständig veraltetem Firefox Browser und generell dem unnötigem Usability-Bruch zwischen Smartphone Android- und WebTop-Oberfläche. Bereits im Januar hatte man angekündigt, zukünftig auch den Chrome-Browser anbieten zu wollen. Vielleicht wusste man damals schon mehr? Dass man einerseits zukünftig auf Android setzen würde und Google auch den Chrome-Browser endlich für Android anbieten würde? Im Video sieht man aber, dass der Chrome-Browser noch ein wenig Optimierungspotential hat:

[via TheVerge]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • Frank Werner

    Ich halte die Idee nur für bedingt tauglich. Die Bedienung eines Computers mit Maus und Tastatur ist von der Bedienung mit den Händen doch sehr unterschiedlich. So lässt sich der Firefox nicht auf Touchscreens flüssig bedienen, die Android-Version von Teamviewer nicht gut mit Maus und Tastatur.

    Da das Lapdock keinen Touchscreen hat, sollte der Firefox durch Chrome ersetzt werden und gut.

    FW

Nach oben