Neuigkeiten

Droidnews: LG Prada Phone 3.0, Samsung Galaxy S3, Qualcomm, Smartphone-Nutzung, Motorola Photon Q, Huawei Emotion UI, Apple versus HTC

droidnews

  • LG Prada Phone 3.0 – Update auf Android Ice Cream Sandwich in Deutschland gestartet. [via TheVerge]
  • Amazon listet jetzt auch die 32 GB-Variante des Samsung Galaxy S3 in blau und weiß. Die Geräte können allerdings nur vorbestellt werden. Ein Lieferdatum nennt Amazon noch nicht. [via Mobiflip]
  • Qualcomm arbeitet zusammen mit Samsung und UMC um die Verfügbarkeit des Snapdragon S4-Prozessors zu erhöhen. Die Verfügbarkeit einiger Geräte leidet derzeit an der hohen Nachfrage nach dem S4-Prozessor. Die beiden Hersteller sollen nun zusätzlich zu Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) die Produktion aufnehmen. Im Falle von UMC soll es sich um ungefähr 20 bis 30 Prozent zusätzliche Produktion im Vergleich zu TSMC handeln. Mit Windows Phone 8 und Windows-Tablets dürfte die Nachfrage nach dem Prozessor zum Jahresende noch einmal deutlich steigen. [via TheVerge]
  • Smartphone-Nutzung: Zocken wichtiger als Telefonieren. O2 UK und Lookout haben eine ganz interessante Untersuchung zur Smartphone-Nutzung veröffentlicht. Demnach werden in UK und den USA Smartphones vor allem szum Surfen genutzt. Es folgen Soziale Netzwerke, Musik und Spiele. Die Telefonfunktion findet sich nur noch auf Platz 5 wieder. SMS werden sogar knapp von E-Mails geschlagen.
  • Mit dem Motorola Photon Q wird Motorola bald zur Abwechslung mal wieder einen Tastatur-Slider veröffentlichen. Ich würde allerdings derzeit keine Hoffnungen auf eine Veröffentlichung in Europa machen wollen. Ein Bild des Motorola Photon Q findet sich bei Phandroid.
  • Huawei Emotion UI – Auch Huawei bringt eine eigene UI an den Start. Diese ist bereits für chinesische Nutzer verfügbar. Mit dem Huawei Ascend Quad wird Huawei bald auch versuchen im Highend-Bereich einzusteigen. Spätestens dann werden wir uns wohl mit einer weiteren UI beschäftigen müssen. [via Android Central]
  • Apple versus HTC – Ein britisches Gericht hat drei Apple-Patente für ungültig erklärt. Die Patente beschäftigen sich mit Slide-to-Unlock, Multitouch und Eingaben in anderen Sprachen. Die Slide-to-Unlock-Technologie existierte aus Sicht des Gerichts im Form des Neonode N1 bereits zuvor. Das Multitouch-Patent wurde als nicht patentierbares Computerprogramm eingestuft. [via TheVerge]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben