Neuigkeiten

Endlich: Google Drive geht an den Start

Google Drive

Das waren in den letzten Wochen, Monaten und Jahren wirklich etwas zuviel Gerüchte. Heute ist endlich Google Drive an den Start gegangen.

Google Drive tritt an die Stelle von Google Docs. So finden sich nach dem “Upgrade” auf Google Drive die Dokumente aus Docs in Drive wieder. Ruft man nun docs.google.com auf wird man auch zu drive.google.com weitergeleitet. Wie bisher auch, können die Dokumente – wie zum Beispiel Textdokumente, Tabellen oder Präsentationen – über den Browser betrachtet und bearbeitet werden.

Desktop-Software und Android App
Direkt mit dem Start von Google Drive stellt Google eine Desktop-Software bereit. Diese kann man auf dem heimischem PC und beliebigen weiteren PCs installieren. Es wird automatisch ein Verzeichnis erstellt, dass man zum Beispiel über den Windows Explorer einsehen und bearbeiten kann. So kann man einfach Dateien vom eigenem PC auf den Onlinespeicher von Google Drive kopieren. Oder aber auch zurückkopieren, löschen, verschieben, aufrufen etc.

Android App: Google DriveEbenfalls direkt zum Start ist die Android App für Google Drive verfügbar. Google hat hier offensichtlich die bisherige Google Docs-App einfach durch das neue Angebot ersetzt. Die Basisfunktionen bleiben erhalten. Man kann nun über die App Daten vom Android-Gerät direkt auf Google Drive hochladen bzw. umgekehrt natürlich auch herunterladen. Außerdem können auch andere Hersteller Apps für Google Drive entwickeln. Hierzu stellt man Entwicklern eine API zur Verfügung. Im Chrome Web Store finden sich bereits ein paar.

Google Drive bietet kostenlos 5 GB Speicher an. Den meisten dürften 5 GB Speicher erst einmal reichen. Dieser kann aber gegen Bezahlung erweitert werden. 25 GB extra kosten 2,49 $ pro Monat, 100 GB extra gibt es für 4,99 $ im Monat. Maximal sind 16 TB für 799,99 $ pro Monat möglich. Mit dem Start von Google Drive hat Google als kleinen Bonus auch den Gmail-Speicher von 7,5 auf 10 GB erhöht. Wie bisher wird dieser sich von der neuen Basis automatisch langsam erhöhen.

Mein erster Eindruck
Insgesamt ist Google Drive sicherlich ein zufriedenstellendes Produkt. Mir fehlt aber im Vergleich mit der existierenden Konkurrenz das Besondere bzw. etwas mehr “Glanz”. Da fällt mir allenfalls ein, dass man Google Docs in Google Drive integriert hat. Am Ende haben wir lange auf ein Produkt gewartet, dass uns andere Anbieter schon lange zur Verfügung stellen. Am Ende wird Google wohl versuchen über die perfekte Ingegration in andere Google-Dienste die Nutzer von sich zu überzeugen. So kündigt man bereits an, dass man zukünftig über Google Mail den Zugang zu einem Dokument teilen kann, statt eine Datei verschicken zu müssen.

[via Official Google Blog]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • http://www.app-download.com Sebastian

    Hallo JOJO,
    ein super Artikel. Ich werde die Anwendung auf jeden Fall ausprobieren.
    Grüße

  • roberto

    Das Prinzip und Funktionen der app sind klar und funktionieren auch gut.
    Was mich stört ist das Design. Das ICS Layout finde ich echt gelungen, aber Google ist nicht in der Lage seine eigenen apps an das eigene Layout anzupassen. Das finde ich extrem schwach. Auch solche ‘unwichtigen’ Punkte tragen zur Userexperience bei und geben dem System ein Gesicht. Also google : nachsitzen und die app mit ICS überziehen.

  • Harry

    die android app gibts ja bereits, wann kommt aber die Soft für den heimischen PC, wann startet es genau?

Nach oben