Neuigkeiten

Google entlässt 4.000 Motorola-Mitarbeiter und soll sich zukünftig auf wenige Smartphones konzentrieren

Google-MotorolaDie meiste Zeit fällt Google nur durch Mitarbeiterwachstum auf. Nur zu Beginn der Finanzkrise gab es vor einigen Jahren eine kurze Reduktion. Nun wurde bekannt, dass man beim kürzlich übernommenem Motorola Mobility 4.000 Stellen streichen will. Das entspricht in etwa 20 Prozent der Motorola-Mitarbeiter. Wie die New York Times weiter berichtet wird man außerdem ein Drittel der weltweit 94 Büros schließen.

Nach der 12,5 Milliarden US-Dollar teuren Übernahme von Motorola ist Google nun auch ein wenig gefordert. Die Modellpalette, aber insbesondere auch die Verkaufszahlen von Motorola waren sicherlich zuletzt nicht zufriedenstellend. Motorola machte zuletzt auch zumeist Verluste. In 14 der letzten 16 Quartale musste Motorola im Mobile-Geschäft Verluste hinnehmen. Die Mitarbeiter-Entlassungen dürften aber wohl keine reine Kostensenkungmaßnahme sein. Man will allerdings unprofitable Märkte verlassen. Am interessantestem dürfte aber die Ankündigung sein, nicht mehr im Low-End-Bereich tätig zu sein. Man möchte sich auf wenige Smartphones konzentrieren und wird entsprechend zukünftig weniger Geräte veröffentlichen. Im vergangenem Jahr hatte Motorola noch 27 Geräte auf den Markt gebracht.

Man darf gespannt sein, was aus diesem Zusammenschluß noch wird. Scheinbar hat Google aber derzeit nicht vor, sich wieder von Motorola zu trennen und nur die Patente zu behalten. Angesichts der langen Entwicklungszeit für Smartphones, dürfte die neue Strategie aber etwas Zeit für sichtbare Auswirkungen haben. 2013 verspricht dann aber interessant zu werden. [via TheVerge]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • http://www.facebook.com/mehmet.karadas.9210 Mehmet Karadas

    4.000 Stellen reichen will <<< hörst sich doch gut an wen die stellen gereicht werden sollen :)) Scherz :)) ist mir nur so aufgefallen

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    ups.

Nach oben