Neuigkeiten

Google Maps for Mobile 5 mit Offline-Unterstützung

Google MapsAndy Rubin hat nicht nur erste Einblick in Honeycomb gegeben, sondern auch in Google Maps for Mobile 5. Die neue App-Version wird mit 2 herausragenden neuen Features aufwarten können.

Offline-Unterstützung
Immer mehr Konkurrenznavigationsprodukte können mit einer Offline-Unterstützung glänzen. Statt sich auf die Verfügbarkeit einer Internetverbindung zu verlassen, werden die Daten der Route vorgeladen. So kann man die Strecke bereits zu Hause mit dem heimischem Wlan herunterladen. Grade im ländlichem Bereich unverzichtbar und bisher noch ein Minuspunkt für die Google Maps App.

Vektoren statt flacher Bilder
Die Karte wird nun dynamisch generiert, statt aus einzelnen Bildern zusammengesetzt. Dadurch gelingt eine ganz andere Visualisierung. Die dazu notwendigen Daten stehen zum Start für 100 Städte zur Verfügung. Aus Deutschland ist auf jeden Fall München dabei. Außerdem kann nun mit 2 Finger per “tilt and rotate” über die Karte navigiert werden. Die Ausrichtung der Karte verändert sich mit ihrem Nutzer. Während sich der Nutzer durch eine Stadt bewegt wird der Kompass die Karte rotieren bzw. ändern um sie der Perspektive des Nutzers anzupassen.
Android Apps: Google Maps 5 for mobile
Nicht alle älteren und schwächeren Geräte werden alle neuen Funktionen unterstützen können. Das Motorola Droid (Milestone) findet sich allerdings auf der Liste. Es muss also nicht unbedingt die neuste Technik sein.

Die neue Google Maps-Version soll in den kommenden Wochen verfügbar sein.

via Searchengineland

Über Team

Nach oben