Neuigkeiten

Google Maps Update bringt NFC-Unterstützung und reduzierten Speicherbedarf

Android App: Google Maps

Google Maps wurde wieder einmal aktualisiert. Das Update bringt durch Downloads für verschiedene Display-Auflösungen einen reduzierten Speicherbedarf. Ich vermute mal, dass damit auch ein unterschiedlicher Datenverbrauch einhergeht. Mit dieser Änderung dürfte man wohl vor allem auf die hohe Auflösung von 1280 x 800 Pixeln des Galaxy Nexus reagieren.

Auch von der zweiten Änderung profitiert das Galaxy Nexus. Durch dieses unterstützt Google Maps nun Near Field Communication (NFC). Auf der Vorstellung des Galaxy Nexus hat man mit Android Beam gezeigt wozu diese Anwendung gut ist. Hat ein Nutzer eine Google Maps-Karte auf seinem Display kann er sie dank dieser Technologie einfach an ein zweites Smartphone weitergeben. Hier im Video zu bewundern:

Problem von NFC ist natürlich, dass es derzeit nur im Nexus S und Galaxy Nexus verbaut ist. Das dürfte sich mit der zusätzlichen Anwendung Android Beam nun aber im kommendem Jahr zumindest für die Top-Modelle ändern.

Link: Google Maps im Android Market

Über Team

  • Erich

    Vielleicht gab’s das schon länger, aber mein Nexus S hat gestern ein Update von Maps installiert, das als neues Privileg den Zugriff auf das Mikro wollte; und prompt hatte Maps dann auch eine Sprachsuche, die überraschenderweise so gar sehr gut funktioniert! (Und sich anders als ein ungenannt bleibender Mitbewerber auch in unseren Breitengraden auskennt)

Nach oben