Neuigkeiten

Google Now – Erste deutsche Nutzer können den Knowledge Graph nutzen – Übersicht von Sprachbefehlen

Google Now: Knowledge Graph

Google hat offensichtlich ohne Ankündigung Google Now in Deutschland um wesentliche Funktionen erweitert. Erste Nutzer berichten nun auch in Deutschland über den Knowledge Graph direkte Antoworten auf ihre Frage zu erhalten. Das zeigt das obige Bild am Beispiel unserer Bundeskanzlerin. Auf meinen Geräten klappt dies leider bisher noch nicht. Vielleicht lässt Google diese Funktion zum Start als Test erst auf einige Nutzer los oder wird den Rollout über einige Tage hinziehen.

Dafür gibt es aber bereits viele Sprachbefehle. Bisher gab es zum Beispiel bereits den Sprachbefehl “Navigiere nach Berlin”. Die Voice Actions gibt es bereits seit dem Sommer 2010 – seit Herbst 2011 auch in deutsch – ich bin mir nicht sicher welche davon nun wirklich aktuell neu sind. Vielleicht hat man nun auch endlich die alten “Voice Actions” in Google now übernommen. Hier einige die ich erfolgreich testen konnte:

  • Rufe [Name] an – Wenn nur eine Telefonnummer hinterlegt ist, startet ein kurzer Countdown zum Anrufstart. Man kann also auch noch abbrechen. Mit Rufe [Name] privat an oder Rufe [Name] mobil an gibt es auch Möglichkeiten die Auswahl im vornhinein auf eine zu reduzieren. Darüberhinaus kann über diese Funktion auch jemand angerufen werden, der sich nicht in den Kontakten findet. Wirklich zuverlässig funktioniert dies aber bei mir nicht.
  • Email an [Name] Betreff [Betreff] Text [TEXT] – Für [Name] wird der jeweilige Empfänger aus dem Adressbuch gesucht. Gibt es mehrere potentielle Empfänger werden diese zur Auswahl angezeigt. Über Betreff kann auch dieser vergeben werden, genauso der Text. Lässt man Betreff und Text weg und spricht nach [Name] einfach los, wird dies als [Text] behandelt. Jede E-Mail lässt sich vor abesenden auch noch einmal bearbeiten.
  • SMS an [Name] [TEXT] – Sollte man seinen eigentlichen SMS-Text direkt mit einem Namen beginnen wollen, so kann man Google Now damit etwas durcheinander bringen und der Name wird nicht in den Text übernommen. In diesem Fall sollte man so formulieren: SMS an [Name] Text [TEXT]
  • Spiele [Album\Interpret\Titel] – Startet das Abspielen der entsprechenden Musik über einen Player der eigenen Wahl oder sucht auf YouTube danach.
  • Karte von [Ort] – Ort kann eine Stadt oder auch eine Firma oder anderes sein.
  • Navigiere nach [Ort] – Der Ort kann eine Stadt, aber auch eine Firma sein. Mit Navigiere zur [Strasse] in [Stadt] kann man auch eine bestimmte Adresse angeben. Allerdings hatte Google bei meinen Tests öfters Probleme meine gesprochenen Straßennamen richtig zu erkennen.
  • Öffne [Seite\Domain] – Startet einen Countdown mit dem zur jeweiligen Internetseite gewechselt wird. Erkennt allerdings bei meinen Testsuchen meine Wünsche häufiger falsch.
  • Notiz [Text] – Sendet die Notiz an die eigene E-Mail-Adresse. Dort findet sich diese in Textform als auch als Audio-Datei im Anhang der E-Mail.

Es gibt aber auch viele Sprachbefehle die es eigentlich geben sollte, aber die ich zumindest meinem Galaxy Nexus bisher noch nicht entlocken konnte. Dazu gehören das Einstellen des Weckers bzw. Alarms sowie das Anzeigen der Kontaktkarte bei Suche nach einer Person aus den eigenen Kontakten. Ebenso habe ich keinen Weg gefunden Apps zu starten und auch Kalendereinträge scheinen in Deutschland noch nicht möglich zu sein.

Google Now ist vielleicht noch nicht ganz auf dem Stand der USA, aber es gibt mittlerweile viele interessante und nützliche Funktionen. Gänzlich fehlen aktuell allerdings noch gesprochene Antworten. An manchen Stellen dürfte auch die Spracherkennung noch zulegen. [via appdated]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • Julius Petri

    Gibt es irgendwo eine zentrale Auflistung aller Befehle bzw. was momentan mit der deutschen Version von Google Now möglich ist? BTW: Echt toller Blog, weiter so.

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    Eine Auflistung der möglichen Karten erhält man am besten wenn man einfach in das Einstellungsmenü von Google Now schaut. Aber nicht alles scheint dann wirklich zu funktionieren. Mich hat man zumindest bisher noch auf keine Spiele von Werder Bremen hingewiesen.

  • Pingback: Knowledge Graph funktioniert bei den ersten deutschen Smartphones - Android Magazin

  • Benny

    Woher kann ich denn Google now beziehen? Ich finde es nicht im play store…(habe Samsung S3)

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    Google Now ist Teil der Google Search-App und sollte vorinstalliert sein: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.googlequicksearchbox

  • Hannes

    Hast du dein Handy schon auf Android 4.1 upgegradet?

  • Pingback: Google Knowledge Graph startet offiziell in deutscher Sprache - Androider

  • Linard Schwendener

    Ich habe ein Samsung Galaxy S3 , Ich habe alle deine befehle ausprobiert, der einzige der Funktioniert hat war Karte von :( den KnowlegeGraph hab ich allerdings schon. weist du zufällig an was das liegen könnte?

Nach oben