Neuigkeiten

Google-Quartalszahlen enttäuschen die Börse

Google LogoGoogle hat gestern seine Zahlen für das dritte Quartal 2012 veröffentlicht. Nachdem die Zahlen versehentlich zu früh veröffentlicht wurden, ging der Google-Aktienkurs direkt in den Sturzflug. Er schloß mit 695 US-Dollar immerhin 8 Prozent im Minus. Nachbörslich ging es dann immerhin wieder auf 702 US-Dollar hoch.

Im drittem Quartal 2012 konnte Google einen Umsatz von 14,1 Milliarden US-Dollar generieren. Ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal – allerdings auch weil damals Motorola noch nicht in den Zahlen beinhaltet war. Motorola erwirtschaftete im drittem Quartal 2,58 Milliarden US-Dollar Umsatz. Davon entfielen 1,78 Milliarden US-Dollar auf die mobile Sparte.

Der Nettogewinn von Google betrug im drittem Qurtal nur 2,74 Milliarden US-Dollar. Damit ist der Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal gesunken – damals betrug er noch 3,06 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn wird unter anderem von der Motorola-Übernahme belastet – neben anfallenden Abschreibungen schreibt Motorola auch weiterhin Verluste. Der Verlust von Motorola betrug immerhin 527 Millionen US-Dollar. Davon dürfte aber ein guter Teil auf einmalige Kosten entfallen. Die Barmittel von Google betragen mittlerweile stolze 45,7 Milliarden US-Dollar. Zusammen mit Motorola beschäftigt man nun außerdem 53.546 Mitarbeiter.

In einer Telefonkonferenz mit Analysten gab es noch ein paar weitere interessante Informationen. So beträgt die “mobile run-rate” von Google jetzt 8 Milliarden US-Dollar. Diesen Umsatz konnte man zusammengenommen in den vergangenen vier Geschäftsquartalen erzielen. Neben mobilen Anzeigen enthält diese Zahl nun auch die Umsätze aus dem Google Play Store. Mobile Anzeigen machen allerdings weiterhin den größten Anteil aus.

In der Telefonkonferenz ging es natürlich auch um Motorola. Patrick Pichette hat sich dazu geäußert. In den ersten 150 Tagen nach Abschluß der Übernahme habe man das Produktangebot von Motorola gekürzt und sich aus einigen Märkten zurückgezogen. Er hat außerdem auf die normalerweise langwierige Entwicklungszeit von neuen Produkten hingewiesen. Vom Start der Entwicklung bis zum Verkaufsstart vergehen 12 bis 18 Monate. Wir werden also erst im kommendem Jahr Ergebnisse einer intensiveren Google\Motorola-Zusammenarbeit erleben können.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • Stefan T.

    darf doch jeden mal passieren, sind ja nur ein paar Milliarden.
    Erinnert mich an den BAWAG .. in Österrreich.

  • Ninjai71

    Zitat:”Der Nettogewinn von Google betrug im drittem Qurtal nur 2,74 Milliarden US-Dollar. Damit ist der Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal gesunken – damals betrug er noch 3,06 Milliarden US-Dollar.” Hört man die news denkt man Google macht jetzt quasi Minus, aber das ist wohl echt klagen auf sehr hohem Niveau ;)

  • Pingback: Google: Enttäuschende Quartalszahlen sorgen für Aktieneinbruch - Android Magazin

Nach oben