Neuigkeiten

Hebt Motorola ein eigenes OS aus der Taufe?

Motorola LogoInformationsweek berichtet, das Motorola Mobility damit begonnen hat, ein eigenes webbasierten Betriebssystem zu entwickeln. Motorola soll hierzu einige Entwickler von Apple und Adobe abgeworben haben. Auf Nachfragen gab es dazu keinen Kommentar, außer den Hinweis man stehe auch weiterhin hinter Android. Jonathan Goldberg (Analyst bei der Deutschen Bank) sagt, dass er wisse das Motorola an einem eigenem Betriebssystem arbeitet. Seiner Auffassung nach hat Motorola erkannt, dass man sich differenzieren muss und nur für den Fall der Fälle eine Option haben sollte um nicht alles auf eine Karte zu setzen. Ihm ist allerdings nicht bekannt, wie weit fortgeschritten Motorola in den Entwicklungsarbeiten ist.

Eine weitere Stimme zu den “Gerüchten” – von einer Person die mit den Plänen von Motorola vertraut sein soll – verweist auf Android-Fragmentation, Produktdifferenzierung und Google´s Unterstützung von Partnern als Gründe für Motorola sich selbst an die Entwicklung zu machen.

Insgesamt bin ich erst einmal sehr skeptisch. Motorola selbst ist nur ein sehr verhältnismässig kleiner Player im Smartphonemarkt. Man wird Schwierigkeiten haben ausreichend Entwickler für sich zu begeistern, selbst wenn es darum geht, eher webbasierte Anwendungen für das neue OS zu entwickeln oder anzupassen. Sicherlich wird man sich so oder so nicht von Android abwenden, sondern die eigene Produktpalette erweitern. Im übrigen hat Motorola Mobility-CEO Sanjay Jha schon in der Vergangenheit betont, dass die Entwicklung eines eigenen OS oder aber die Entwicklung für weitere Betriebssysteme, Optionen für die Zukunft sind.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben