Neuigkeiten

HTC-CEO Peter Chou sehr zufrieden über Einigung mit Apple – findet Gerüchte über Kosten hanebüchen

HTC Logo - quietly brilliantVor neun Tagen gab es die überraschende Meldung, dass sich Apple und HTC im Patentstreit auf ein gegenseitiges Lizenzabkommen geeinigt haben. Leider hält man die genaue Vereinbarung geheim. Es gab allerdings bereits einige Einschätzungen zur Höhe der Zahlung. Als erstes hatte ein Analyst diese auf 6 bis 8 US-Dollar pro Gerät geschätzt. Zwischenzeitlich gab es dann allerdings auch Aussagen von HTC, die sich sehr zufrieden mit der Einigung zeigten – auch mit den finanziellen Aspekten.

Heute gibt es nun eine weitere Aussage aus den Reihen von HTC. CEO Peter Chou meldet sich hier selber zu Wort:

I think that these estimates are baseless and very, very wrong. It is a outrageous number, but I’m not going to comment anything on a specific number. I believe we have a very, very happy settlement and a good ending.

Wir wissen damit zwar nicht wie hoch die Zahlung ausfällt, aber 6 bis 8 US-Dollar wird wohl deutlich zu hoch angesetzt sein. Immerhin bezeichnet Chou die bisher gehandelten Zahlen als “hanebüchen”. HTC hat auch seine Erwartungen für das vierte Quartal 2012 nicht verändert – was ebenfalls dafür spricht, dass es sich um eine gut tragbare finanzielle Einigung handelt.

So sehr man sich bei HTC auch über den Frieden mit Apple freuen dürfte. Nach Microsoft und Apple klopft nun Nokia als nächstes an. Die Finnen sind ein richtiges “Patent-Monster” – selbst Apple hat hier schnell klein beigegeben und zahlt nun Lizenzkosten an Nokia. Positiv betrachtet hat sich Nokia bisher allerdings immer sehr verhandlungsbereit gezeigt. [via Reuters]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben