Neuigkeiten

HTC ChaCha in Deutschland verfügbar – das Handy für die Generation Facebook?

HTC ChaChaMit dem HTC ChaCha hat HTC mittlerweile das erste von zwei “Facebook-optimierten” Android-Smartphones auf den deutschen Markt gebracht. Während es direkt von Amazon noch nicht lieferbar ist, haben es mittlerweile O2 und Base in ihr Programm aufgenommen. Bei O2 ist es über die Ratenzahlung von MyHandy für einen Gesamtpreis von 300,- Euro zu haben. In Verbindung mit einem Vertrag wird es bereits ab 9,99 Euro angeboten.

Base bietet das HTC ChaCha für 19,- Euro monatlich zur Miete an. Hier ist allerdings die normalerweise 10 Euro teure Internet Flat bereits inbegriffen. Das macht das Angebot zwar durchaus interessant, aber natürlich geht das Smartphone mit Ende des Vertrages zurück an Base. Vermutlich wird man es aber günstig erstehen können. Gegen Schäden ist immerhin durch das “Handy-Sorglos-Paket” abgesichert.

Die unverbindliche Preisempfehlung des HTC ChaCha beträgt 319,- Euro. Immerhin hat HTC den Prozessor statt wie angekündigt nur mit 600 MHz nun mit 800 MHz getaktet. Hinzu kommen 512 MB RAM. Das Display ist mit 2,6 Zoll relativ klein. Dafür gibt es dann unter dem Display die Tastatur. Außerdem einen Facebook-Button mit dem man je nach genutzer Funktion bestimmte direkt zu Facebook verknüpfte Aktionen ausführen kann. So können über diesen Facebook-Button Bilder, Posts, Webseiten, Artikel und der aktuelle Standort sowie der gerade gehörte Song mit einem Knopfdruck versendet oder mit allen Freunden auf Facebook geteilt werden. Facebook-Süchtige dürfte es freuen.

Wie kann das HTC ChaCha gefallen? Für Facebook-Süchtige könnte es durchaus interessant sein. Man darf sich natürlich an einem relativ kleinem Display nicht stören und eine physische Tastatur bevorzugen. Die Tabulator-Taste kann hier zum Beispiel nützlich sein. Die Kamera dürfte zwar für die meisten Nutzer ausreichen, hätte aber schon einen Tick besser sein können. Für Facebook-Nutzer dürfte das Hochladen von Bildern schließlich eine wichtige Funktion sein. Für Schnappschüsse dürfte es aber ausreichen.

Über Team

Nach oben