Neuigkeiten

HTC entwickelt zusammen mit ST-Ericsson eigenen Prozessor für Low-End-Smartphones

ST-Ericsson LogoHTC Logo - quietly brilliantZusammen mit dem Chip-Hersteller ST-Ericsson möchte HTC einen eigenen Prozessor für Low-End-Smartphones entwickeln – also für besonders günstige Smartphones. Es gibt ja eine ganze Reihe von Smartphone-Herstellern die ihren eigenen Prozessor entwickeln. Im Android-Bereich ist Samsung am aktivstem. Huawei bringt bald ein erstes Smartphone mit dem hauseigenem Quad-Core-Prozessor. Beide sind allerdings vor allem im High-End-Bereich aktiv.

Ein wenig stellt sich die Frage wie “Low-End” dieser Prozessor werden wird und in welche Märkte man dann damit gehen möchte. Ein 1 GHz Single-Core-Prozessor könnte auch in Deutschland für besonders günstige Geräte im 100 Euro-Bereich Sinn machen. Ebenso wäre es möglich, dass man mit diesen Low-End-Geräten eher auf Märkte wie China und Indien abzielt. Der Prozessor soll allerdings erst im kommendem Jahr auf den Markt kommen. [via China Times und Unwired View]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben