Neuigkeiten

HTC mit neuen Informationen zur Bootloader-Entsperrung

HTC Logo - quietly brilliantÜber Facebook informiert HTC wieder einmal über die zukünftige Bootloader-Politik. HTC hatte bereits angekündigt in Zukunft die Möglichkeit zur Entsperrung zu bieten. Aktuell informiert man, wie der Entsperrprozeß vonstatten gehen wird. Kurz: Alle HTC-Geräte werden auch zukünftig mit gesperrtem Bootloader ausgeliefert. Lassen sich dann aber über ein Webtool entsperren. Der Prozeß scheint mit ein paar Minuten Arbeit verbunden zu sein. Andererseits ist es allerdings so, dass sich in der Realität nur ein Bruchteil der Käufer für CustomROMs entscheidet. Außerdem kann HTC so auch klar über die Konsequenzen des Entsperrens informieren. Die vollständige Info von HTC zum “offenem Bootloader”:

Seit unserem letzten Update haben viele von euch gefragt, wie die Entsperrung des Bootloaders tatsächlich funktionieren wird und warum gerade die neuen HTC Geräte noch einen gesperrten Bootloader haben.

Hiermit wollen wir euch noch einmal versichern, dass wir unserem Ziel immer näher kommen, die ersten Software-Updates für das HTC Sensation im August zu veröffentlichen. Da bei der Öffnung des Bootloaders eine umfassende Kontrolle nötig ist und mit der Modifikation Betriebs- und Sicherheitsprobleme sowie eine Veränderung der Erfahrung einhergehen können, werden wir neue Geräte weiterhin mit geschlossenem Bootloader verschicken. Gleichzeitig stellen wird aber für die Smartphones ein neues Web basiertes Tool zu Verfügung, mit dem der Nutzer den Bootloader entsperren kann.

Wie das funktionieren soll? Das Web-Tool, das wir in diesem Monat herausbringen werden, erfordert das Registrieren mit gültiger Email-Adresse sowie das Akzeptieren der Haftungsausschlüsse, die darauf hinweisen, dass die Freischaltung ganz oder teilweise den Verlust der Garantie bedeuten kann.

Um die nötigen Zugriffsrechte zu erhalten, verbindet der Nutzer das Smartphone mit einem Computer, auf dem das Android-SDK installiert ist. Man erhält zunächst einen Zugangscode, der in das Web-Tool eingeben werden muss, um einen Zugangsschlüssel via Email zu erhalten. Diesen gibt der Nutzer dann in sein Smartphone ein und die Freischaltung wird angezeigt.

Wir freuen uns, den freigeschalteten Bootloader für Entwickler sowie Smartphone-Enthusiasten anbieten zu können und denken, dass wir eure Erwartungen mit dem neuen Web-Tool erfüllen werden. Denn wir wollen unsere Nutzern weiterhin die beste Smartphone-Erfahrung bieten.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Der Vorgang der Bootloader-Entsperrung bringt allerdings ein interessantes Problem mit. Wie bisher auch verliert der Nutzer hierdurch die Garantie. Allerdings war es bisher so, dass man das Gerät durchaus in den Ausgangszustand zurücksetzen konnte. Mit dem Webtool informiert man HTC über die Entsperrung des Bootloaders. Das könnte dann Schwierigkeiten bedeuten, wenn man trotzdem einfach versucht den Garantieweg zu gehen. Man wird hier vielleicht klären müssen, ob HTC nicht oft aus Kulanz trotzdem Garantie gewährt. Es ist natürlich die eine Sache wenn jemand sein Smartphone “brickt” aber eine ganz andere wenn ein technisches Problem auftritt, dass nicht im Zusammenhang mit der Entsperrung steht.

Über Team

Nach oben