Neuigkeiten

HTC One SV – Günstiges LTE-Smartphone für europäische LTE-Märkte

HTC One SV

Bisher sind vor allem Highend-Smartphones mit LTE ausgestattet worden. Mit dem HTC One SV kommt nun auch ein Mittelklasse-Modell mit LTE auf den Markt. Mit Blick auf die Technik – abgesehen von LTE – reicht es noch so grade für die untere Mittelklasse.

Neben der LTE-Mobilfunktechnik ist das HTC One SV mit einem 4,3 Zoll großem Display ausgestattet. Dieses arbeitet mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der Qualcomm Dual-Core-Prozessor ist mit 1,2 GHz getaktet. Hinzu kommen 1 GB RAM. 8 GB interner Speicher können über eine microSD-Karte erweitert werden. Die rückwärtige Kamera kommt auf 5 Megapixel. An der Frontseite sind es 1,6 Megapixel. Hinzu kommen außerdem Bluetooth 4.0, NFC, Wlan a/b/g/n (2.4GHz/5GHz) sowie die üblichen Sensoren. Android kommt zum Verkaufsstart nur in der Version 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Als Oberfläche wird HTC Sense 4 eingesetzt.

Das HTC One SV ist bisher für den britischen Markt angekündigt worden. Es unterstützt allerdings auch die deutschen LTE-Frequenzbändern (800, 1800, 2600 MHz) und ist damit für Telekom, Vodafone und O2 geeignet. Ein Verkauf in Deutschland erscheint auch daher recht wahrscheinlich. Als Preis werden 400 Euro ins Spiel gebracht. Sofern das Gerät nicht nur über die Mobilfunkanbieter vertrieben wird, dürfte der Preis aber schnell ein Stück niedriger ausfallen.

Mit Blick auf die noch sehr teuren LTE-Tarife bin ich mir nicht sicher, ob dem HTC One SV große Verkäufe beschieden sein werden. Wer sich einen LTE-Tarif leistet, wird dazu meist sicher auch ein Highend-Gerät kaufen. Davon abgesehen ist die verbaute Technik für Preise über 300 Euro enttäuschend. [via Android Community]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben