Neuigkeiten

HTC One X zeigt: Der Menübutton muss verschwinden

Mit Android Ice Cream Sandwich können die Hersteller von Android-Smartphones sowohl auf Software-Buttons als auch auf physische\kapazitive Buttons setzen. HTC hat sich erst einmal für letzeres entschieden. Am Ende darf man gespannt sein, ob die Kunden hier eine deutliche Präferenz entwickeln werden. Mir gefällt mein Galaxy Nexus mit seinen Software-Buttons sehr gut. Die physichen Buttons haben derzeit noch ein ärgerliches Problem, dass die App-Entwickler einiger Apps beseitigen sollten.

Manche App braucht noch den alten Standard des zusätzlichen Menü-Buttons. Das sorgt auf Geräten mit physischen Buttons für eine platzverschwendende zusätzliche Leiste. Auf dem Galaxy Nexus wird der Menü-Button hingegen einfach der Leiste mit den Software-Buttons als vierter Button hinzugefügt. Betroffen ist zum Beispiel die Facebook-App. Für Google scheint die Lösung klar zu sein. Entwickler sollen den Menübutton zukünftig nicht mehr verwenden. Die neue Alternative ist die Action Bar.

Android Central hat ein schönes Foto, dass dieses kleine Ärgernis im Bild im zeigt:

HTC One X Twitter

Über Team

  • Diaroas

    Dann sollte Google bedenken, dass die ActionBar erst ab Android 3.0 zur Verfügung steht, und alle Geräte drunter (alle bis aufs Galaxy Nexus bis jetzt) den selben “Bug” haben.

    Als Android Entwickler darf man sich mittlerweile nicht auf Google verlassen und muss alles selbst machen.

  • Armin tietze

    Also ich finde es unpraktisch. Gerade bei großen Displays von über 4″ und nur einer freien Hand muß ich zum Bildschirm entsperren erst oben drücken und dann schnell genug nach unten kommen, um die Entsperrung einzuleiten. Mit einer herkömmlichen Taste unter dem Bildschirm ist das einfacher. Zumindest sollte die Taste für das Einschalten des Bildschirms im unteren Bereich liegen und nicht im oberen Bereich wie beim Xperia oder Nexus (diese zwei Geräte hatte ich um testen).

  • http://www.androider.de Team

    @Diaroas
    Google stellt für Entwickler Downloads bereit um die Action Bar und ähnliches auch auf Geräten mit älterer Version zu nutzen.

Nach oben