Neuigkeiten

HTC reicht Patentklage gegen Apple ein

HTC Logo - quietly brilliantManchmal sind wir uns gar nicht mehr so sicher, ob wir uns jetzt mit Android oder der Juristerei beschäftigen. Aber was sollen wir machen, gezwungermaßen müssen wir aktuell berichten, dass nun HTC eine Patentklage gegen Apple eingereicht hat. Kann man aus Android-Sicht ja erst einmal entspannt zur Kenntnis nehmen.

HTC hat vor einem Gericht in Delaware Klage gegen Apple eingereicht. Dabei behauptet HTC das mehr oder weniger fast jedes Apple-Produkt gegen 3 Patente von HTC verstößt. Zwei dieser Patente hatte HTC erst im April durch die Übernahme von ADC Telecommunications erworben. Diese beiden Patente befassen sich mit “multipoint-to-point communication using orthogonal frequency division multiplexing” und “method for orderwire moduation” … gut wir müssen wohl nicht alle Details verstehen.

HTC lässt sich bei seinen Forderungen nicht lumpen. Als erstes fordert man Kompensation für den tatsächlichen Schaden. Als zweites dann Schadensersatz von bis zum dreifachen des “tatsächlichen Schadens”. Außerdem fordert man eine einstweilige Verfügung gegen das Produzieren, Verkaufen und Importieren der in der Klage benannten Apple-Produkte.

Die Klage von HTC lässt sich nun mal wieder überhaupt nicht beurteilen. Vielleicht geht es einfach nur darum Verhandlungsmasse gegen Apple aufzubauen. Ganz an den Haaren werden die Patentverstösse aber wohl auch nicht herbeigezogen sein. Jeder Hersteller hat soviele Patente, dass jeder andere Hersteller gegen irgendwas bei der Konkurrenz verstoßen dürfte.

Apple und HTC verklagen sich bereits seit März 2010 gegenseitig. Damals machte Apple den Anfang. HTC hat zwischenzeitlich bereits seinerseits gekontert und legt hier aktuell einfach noch einmal nach.

via Techcrunch

Über Team

Nach oben