Neuigkeiten

HTC zahlt möglicherweise 6 bis 8 US-Dollar pro Smartphone an Apple

HTC Logo - quietly brilliantDas “möglicherweise” möge an dieser Stelle als dick unterstrichen betrachtet werden. Shaw Wu – ein Analyst von Sterne Agee – schätzt das HTC zwischen 6 und 8 US-Dollar pro Smartphone an Apple zahle. Als Basis für diese Zahl nennt Wu Gespräche mit Quellen aus der Industrie.

HTC verkauft aktuell 30 bis 35 Millionen Smartphones pro Jahr. Bei 6 bis 8 US-Dollar wäre das eine finanzielle Belastung von 180 bis 280 Millionen US-Dollar pro Jahr. HTC bezahlt bereits an Microsoft. Ursprünglich war berichtet worden, dass man an Microsoft 5 US-Dollar pro Smartphone zahlen. Zwischenzeitlich gab es Berichte\Gerüchte um eine Erhöhung in Richtung 10 US-Dollar. Auch hier ist unklar, wie hoch die Zahlung nun wirklich ausfällt.

Am Ende wären 6 bis 8 US-Dollar duchaus im Rahmen und meiner Meinung nach fährt HTC damit ganz gut. Immerhin ist man unter allen Android-Hersteller im Patentbereich am schlechtestem aufgestellt und hat Apple wohl aus seinem eigenem Patent-Portfolio nicht so fürchterlich viel zu bieten.

Zudem sollte man die finanzielle Belastung durch die weltweiten Patentprozeße nicht unterschätzen. Gerüchte zufolge hat sich Apple alleine die ersten gerichtlichen Auseindersetzungen mit HTC 100 Millionen US-Dollar kosten lassen. Dafür hat man dann allerdings auch wenig erreicht. Man kann auf jeden Fall sicher sein, dass auch die Prozeße für HTC mit Millionen-Kosten verbunden waren. HTC hatte außerdem S3 Graphics für 300 Millionen US-Dollar übernommen. Vor allem auch wegen dessen Patente – die bisher allerdings ziemlich nutzlos waren.

Hoffen wir, das HTC sich nun wieder voll auf das Geschäft konzentrieren kann und hier auf die Erfolgsspur zurückkommt. [via Business Insider]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben