Neuigkeiten

Nexus 4 versus Apple iPhone 5 versus Samsung Galaxy S3

Nexus 4 versus iPhone 5 versus Samsung Galaxy S3

Mit dem Nexus 4 haben uns Google und LG ein neues spannendes Smartphone präsentiert. Es hat viele Vorzüge gegen seine Konkurrenten, aber es gibt durchaus auch Punkte, in denen andere Smartphones gegen das Nexus 4 punkten können. An dieser Stelle vergleichen wir daher das Nexus 4 mit dem iPhone 5 sowie Samsung Galaxy S3.

Technik – Display, Prozessor, Kamera
Es ist gar nicht so einfach die entscheidenden Unterschiede auszumachen. Alle drei Smartphones bewegen sich auf einem sehr hohem Niveau. Einige werden Nexus 4 und iPhone 5-Display vielleicht dem Pentile-Display des S3 vorziehen. Aus meiner Sicht gibt es da aber kaum noch nennenswerte Unterschiede. Bei einer Kaufentscheidung sollte man da eher die Displaygrößen im Blick haben. Die Displays von Nexus 4 und Galaxy S3 sind noch ein gutes Stück als beim iPhone 5.

Auch beim Prozessor bzw. der Performance insgesamt vergleicht man auf einem unglaublich hohem Niveau. Rein von der Technik her würde wohl der 1,5 GHz Qualcomm Snapdragon S4 Pro Quad-Core-Prozessor im Nexus 4 gewinnen. Für den Augenblick und wohl noch für ein paar Monate das Maß der Dinge. Am Ende sind aber alle drei Smartphones verdammt schnell. Wer nicht grade etwas sehr performanceintensives machen möchte, kann auch diesen Punkt bei seiner Entscheidung etwas zurückstecken.

Das Galaxy Nexus wurde vor allem für seine 5 Megapixel-Kamera gescholten. Beim Nexus 4 ist jetzt nicht nur eine 8 Megapixel-Kamera verbaut, sondern Google hat auch einige Arbeit darin investiert. So sollen nun zum Beispiel bei schlechten Lichtbedingungen bessere Ergebnisse erreicht werden. Aktuell fehlen noch Vergleichsmöglichkeiten, aber jedes der Geräte kann sicherlich mindestens gute Bilder machen.

Man bewegt sich also in vielen Punkten auf ähnlichem Terrain, aber es gibt auch Unterschiede. Samsung Galaxy S3 und Nexus 4 verfügen über einen NFC-Chip. Dieser Technik hat sich Apple auch mit dem iPhone 5 wieder versagt. Während die beiden Androiden außerdem auf Standard-Anschlüße setzen, hat Apple hier natürlich seine eigene kleine Welt. Das Samsung Galaxy S3 hat außerdem als einziges Gerät einen microSD-Kartenslot.

Mobilfunk – LTE nur für Telekom iPhone 5 und Samsung Galaxy S3 LTE
Ein größerer Unterscheidungspunkt ist noch die verbaute Mobilfunktechnik. Das Apple iPhone 5 unterstützt LTE. Allerdings nur das in Städten gebräuchliche 1800 MHz-Band der Deutschen Telekom. Wer einen anderen Anbieter nutzt oder etwas außerhalb wohnt schaut in die Röhre. Beim Nexus 4 gibt es erst gar kein LTE, sondern nur 3G. Auch das Samsung Galaxy S3 wurde ursprünglich nur mit 3G auf den Markt gebracht. Mittlerweile gibt es allerdings auch das Samsung Galaxy S3 LTE. Hiermit kann man alle deutschen LTE-Netze verwenden.

Software
Bei Nexus 4 darf man für einige Zeit regelmässige und pünktliche Android-Updates erwarten. Das gleiche gilt für iOS-Updates auf dem iPhone 5. Samsung wird mit dem Samsung Galaxy S3 dem immer etwas nachhängen. Ob das wirklich so entscheidend ist, muss sicherlich jeder für sich entscheiden. In Bezug auf die App-Auswahl sind die Vorteile von iOS mittlerweile sicherlich relativ klein geworden. Auch als gesamtes Ökosystem holt Android auf. Neben Filmen und Büchern wird es ab dem 13. November auch endlich ein Musikangebot in Deutschland geben.

Man mag meine Android-Fansicht etwas entschuldigen, aber grundsätzlich hat Android im Softwarebereich viel zu bieten, vieles davon fehlt Apple heute. Was nicht zuletzt daran liegt, das Android in den letzten 2 Jahren deutlich innovativere Wege als Apple gegangen ist. Sei es der Datenaustausch über Android Beam, eine gut funktionierende Maps- und Navigationslösung und perfekt ins Google-System passende Apps. Nicht zuletzt mit Google Now geht Google einen spannenden Weg und macht das Smartphone zum fortwährendem unaufdringlichem Alltagshelfer.

Nexus 4 eröffnet den Preiskampf
Der Preis des Apple iPhone 5 liegt mit 679,- Euro für die günstigste 16 GB-Variante deutlich am höstem. Das Samsung Galaxy S3 ist mittlerweile weit unter der unverbindlichen Preisempfehlung zu haben. Marktpreise liegen hier bei etwa 450 Euro. Das Nexus 4 tritt hingegen als absoluter Preisbrecher auf. Für die 8 GB-Variante werden nur 299,- Euro fällig. Zum Preis von 349,- Euro gibt es dann immerhin 16 GB internen Speicher. Man liegt preislich also weit unter dem iPhone 5.

Fazit
Unten folgt noch eine Tabelle mit den nackten Fakten. Die zeigen aus meiner Sicht drei Smartphones, die technisch gar nicht soviele oder drastische Unterschiede zu bieten haben. Die Unterschiede zeigen sich erst im Detail und die Entscheidung hängt dann von den eigenen Präferenzen ab.

Natürlich wird jeder als erstes seine Ökosystem-Wahl treffen müssen: iOS oder Android? Überraschenderweise plädiere ich hier für letzteres. Die Wahl zwischen Nexus 4 und Samsung Galaxy S3 ist sicherlich etwas schwieriger. Bei mir würde hier das Gerät mit den aktuelleren und schnelleren Updates gewinnen – ein Nexus-Smartphone soll es sein. Man kann seine Prioritäten sicherlich auch anders legen. Wer zum Beispiel mehr als 16 GB Speicher möchte, kann das Samsung Galaxy S3 auch mit 32 oder 64 GB internen Speicher bekommen. Oder einfach über eine microSD-Karte aufstocken. Beim Preis schlägt das Nexus 4 natürlich gleich beide Konkurrenten. Beim iPhone sehr deutlich und auch gegenüber dem Galaxy S3 macht es noch einmal 100 Euro gut.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • http://twitter.com/bugfrisch Ka Rol

    kein weg fuehrt im moment am nexus 4 vorbei….wenn die unterschiede eher gering als fuer den endanwender relevant sind … im endeffekt machts dann der preis…wenn man nicht appleptiker ist ;)

  • Androide14

    Keine SD Karte…und das in Zeiten von HD-FIlmen und GB-Spielen ….. ein echter FAIL !!

  • http://www.facebook.com/Maggiefix Julius Petri

    Bis auf die fehlende SD-Karte ist das neue Nexus 4 der Hammer (in Anbetracht des Preises)!
    Ich hoffe jedoch noch auf eine Version mit 32 GB Speicher … hoffentlich kommt hier noch etwas.

  • Pingback: Nexus 10 versus iPad 4 versus Microsoft Surface RT - Androider

  • asdf

    “Das Samsung Galaxy S3 hat außerdem als einzigstes Gerät einen microSD-Kartenslot.” Einzigstes? Einziges!

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    Man lernt nie aus. Macht auch irgendwie Sinn, dass es keine Steigerung von “einziges” gibt.

  • Carsten Carstensen

    Nein, es ergibt Sinn.

  • http://www.facebook.com/robert.cvitanovic.3 Robert Cvitanovic

    appleptiker war n Hemmer :-)))

  • sitoca

    Der Autor sollte den Begriff “Ökosystem” zuerst nachschlagen, anstatt diesen Begriff als Synonym für Betriessysteme zu verwenden.

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    Der Autor ist sich der Bedeutung des Wortes in der Naturwissenschaft durchaus bewusst. Nichtsdestotrotz eignet es sich an dieser Stelle sehr gut zur Beschreibung und wird so auch häufig verwendet. Nicht nur im deutschem, sondern im englischsprachigem Bereich wird ebenso häufig “ecosystem” verwendet.

  • ich

    omg

  • Ralf Obers

    Super Beitrag man möge dir die
    Fehler verzeihen. Am besten schreibst du das nächste mal drunter ,,Wer
    Rechtschreibfehler findet darf sie behalten”.

  • aaa

    ökosystem umschreibt nicht nur das betriebssystem, sondern alles was damit auch zusammenhängt…

Nach oben