Neuigkeiten

LG Optimus L3 II, L5 II und L7 II – Technische Daten geleakt

LG Optimus L3 IIRichtung Mobile World Congress hatten wir schon die Vorstellung eines Nachfolgers für die L-Serie erwartet. Mit dieser Serie deckt LG das untere Preissegment ab. Das beginnt schon unter 100 Euro und endet bei etwa 250 bis maximal 300 Euro. Ein aktueller Leak zeigt nun, dass man bei den Nachfolgern bei den Bezeichnungen keine großen Experimente macht, sondern einfach eine Zwei in Form von “II” anhängt. Auch zu technischen Daten sind bereits erste Informationen durchgedrungen.

Das LG Optimus L3 II dürfen wir mit einem 1 GHz-Prozessor erwarten. Das Display soll die Größe und Auflösung (240 x 320 Pixel) beibehalten, aber trotzdem ein wenig besser sein. Die rückwärtige Kamera wird aber diesmal immerhin auf 5 statt nur 3,2 Megapixel kommen. Zum LG Optimus L3 II liegt auch bereits ein erstes Bild vor – zu sehen oben links. Hier fällt auf, dass LG diesmal auf deutlich abgerundetere Ecken setzt.

Im LG Optimus L5 II wird ein 1 GHz Cortex A9-Prozessor mit PowerVR SGX531 GPU verbaut. In der ersten Generation war es nur ein 800 MHz Cortex A5. Das Display soll 4 Zoll groß sein und Android in der Version 4.1.2 Jelly Bean vorinstalliert sein.

Das LG Optimus L7 II soll diesmal mit einem 1 GHz Qualcomm Snapdragon MSM8225 Dual-Core-Prozessor mit Adreno 203 GPU ausgestattet sein. Hier hatte LG im Vorgänger ebenfalls nur einen Single-Core-Prozessor verbaut. Hinzu kommen 768 MB RAM. DAs WVGA-Display soll außerdem 4 Zoll groß sein. Die rückwärtige Kamera kommt dem Leak zufolge immerhin auf 8 Megapixel. Auch der Akku ist mit 2.460 mAh überraschend gut ausgestattet. Auch hier soll zum Verkaufsstart Android 4.1.2 Jelly Bean vorinstalliert sein.

Man darf sicherlich auch alle drei neuen Geräte der L-Serie auf dem deutschem Markt erwarten. Geplant ist jeweils auch eine Dual-Sim-Variante. Diese dürften aber größtenteils für andere Regionen eingeplant sein. Die

Neben den Highend-Smartphones haben natürlich auch günstigere Angebote ihren Platz am Markt verdient. Ich finde die Entwicklungen in diesem Bereich ebenfalls hochinteressant. Einerseits weil damit auch Menschen mit kleinem Geldbeutel in den Genuß eines Smartphones kommen. Andererseits weil man auch bei den günstigen Geräten immer mehr Leistung für sein Geld bekommt und damit auch ein steigender Preisdruck auf höherwertige Geräte ausgeübt wird. [via GSMarena]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben