Neuigkeiten

Meinungsmacher: Google + Motorola = ???

MeinungsmacherDie Übernahme von Motorola durch Google ist doch mehr als ein guter Grund um an dieser Stelle die “Meinungsmacher”-Kolumne wieder einmal ins Leben zu rufen. Ich werde hier einmal versuchen die Übernahme näher zu beleuchten und Gründe und Auswirkungen zu benennen.

Warum hat Google Motorola übernommen?
Man kann hier jetzt lange versuchen Motorola anzupreisen. Es läuft am Ende dann doch nur auf eines hinaus: Patente, Patente, Patente. Genaugenommen etwa 17.000 Patente! Google mag nun versuchen mit Motorola etwas vernünftiges anzufangen, aber wenn Android durch Apple und Microsoft nicht so unter Patentdruck gesetzt würde, hätte Google Motorola wohl kaum jemals übernommen.

Was bringt die Übernahme für Motorola?
Mal vorsichtig ausgedrückt: Motorola hat voll auf die Android-Karte gesetzt und lange Zeit sah es so aus, als wenn man damit alles richtig gemacht hätte. Mittlerweile macht sich bei uns aber doch etwas Enttäuschung breit. Die letzten Geräte – ob nun in Europa zu haben oder nicht – waren solide aber nicht überwältigend. Das zeigt sich dann auch in ernüchternden Verkaufszahlen. Im letztem Quartal waren es weltweit 4,4 Millionen Smartphones und 440.000 Motorola Xoom . Damit liegt man deutlich hinter HTC, Samsung und Sony Ericsson. Zuletzt hatte ein Groß-Aktionär Icahn bereits gefordert aus den Patenten Kapital zu schlagen. Motorola ist mit genügend Kapital ausgestattet um auch alleine noch eine ganze Weile zu versuchen, erfolgreich im Smartphone- und Tabletmarkt Geld zu verdienen. Aber für den Moment war man dabei immer mehr aus der Erfolgsspur zu kommen.

Was macht Google aus Motorola?
Google wird sich hüten Motorola extrem zu bevorzugen. Zu wichtig sind die anderen Hersteller für den Marktanteil. Vielleicht wird man als Ausgleich sogar noch intensiver mit den anderen Herstellern zusammenarbeiten. Je nachdem wie sich Motorola unter dem Google-Dach entwickelt, möchte ich nicht einmal ausschließen, das Google es irgendwann wieder an die Börse bringt. Allerdings dann die Patente für sich behält.

Kann man zukünftig wieder Motorola-Geräte empfehlen? Und was bringt die Übernahme für Google?
Die miese Updatepolitik von Motorola hat uns schon ein wenig zu der Einsicht gebracht von Motorola-Geräten Abstand zu nehmen und immer auf diesen Umstand hinzuweisen. Es ist mehr als fraglich wie stark Google bei Motorola nun eingreifen wird. Sicherlich werden Nexus-Geräte zukünftig nicht exklusiv von Motorola kommen. Man wird vielleicht versuchen bestimmte Techniken über Motorola gezielt zu pushen – wie zum Beispiel NFC. Meine größte Hoffnung und Bitte ist aber viel simpler: Google möge doch bitte dafür sorgen, das Motorola in Bezug auf Updates ein Vorbild wird! Möglich das auch Motoblur ein Opfer der Übernahme wird. Viele Fans hat es zumindest nicht. Allerdings bleibt abzuwarten, ob Google so tief in interne Motorola-Entscheidungen eingreifen wird. Ebenfalls bleibt abzuwarten, wie sich die Bootloader-Situation bei Motorola zukünftig darstellt. Erick Schonfeld von Techcrunch geht in seinem Beitrag darauf ein, das es Google auch darum geht die Nutzererfahrung von Software bis Hardware zu kontrollieren. Ich bin mir aber bei weitem nicht sicher, ob Google sich soweit bei Motorola einmischen wird.

Davon abgesehen bringt die Übernahme für Google vor allem eines: Patente, Patente, Patente. ;-)

Und nun?
Die Zukunft wir zeigen, wohin ein Motorola unter dem Dach von Google steuern wird. Insgesamt macht uns diese Übernahme sehr optimistisch für die Zukunft von Android. Google gibt hier sicherlich die 12,5 Mrd. US-Dollar nicht nur zum Spaß aus, sondern unterstreicht damit wieder einmal, wie wichtig Android für Google ist.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • krisztian kishazi

    Möchte nur anmerken das eine wichtige meldung im gesamten ganzen übersehen wurde. motorola ist ein hardwarehersteller und jede software die auf hardware läuft ist in c geschrieben. google hat vor kurzer zeit go fertig gestellt . wenn mich nicht alles täuscht wird go android auf motorolla mit minimaler hardware maximale performance zeigen. patente waren da nur ein zuckerl. aber das ist nur so ein gedanke. denn wenn etwas aussieht wie eine ente und quackt wie eine ente und geht wie eine ente dann ist es mit größter warscheinlichkeit eine ente.

    kris

Nach oben