Neuigkeiten

Motorola zukünftig mit offenerem Bootloader?

Motorola LogoGestern gab es ein klein wenig Aufregung um einen Kommentar eines Motorola-Mitarbeiters auf YouTube:

if you want to do custom roms, then buy elsewhere, we’ll continue with our strategy that is working thanks.

Vorausgegangen waren Beschwerden über den geschlossenen Bootloader von Motorola. Dadurch werden Custom-ROMs deutlich erschwert. Es gibt aber durchaus einige zur Auswahl. Problematisch ist dabei vor allem, dass nur signierte Kernel akzeptiert werden und damit Custom-ROMs für Versionen – für die kein offizielle Version verfügbar ist – so bestenfalls suboptimal sind.

Heute rudert man auf Facebook etwas zurück:

We apologize for the feedback we provided regarding our bootloader policy. The response does not reflect the views of Motorola.

We are working closely with our partners to offer a bootloader solution that will enable developers to use our devices as a development platform while still protecting our users’ interests. More detailed information will follow as we get closer to availability.

Die Frage ist nun, ob dass nur Lippenbekentnisse sind oder ob Motorola seine Bootloader-Strategie wirklich überdenkt.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • http://3-s-e-dev.blogspot.com/ 3-S-E

    Ganz ehrlich? Ich denke das sind nur Lippenbekenntnisse… Ich habe mal die Kommentare gestern nach dem werbalen PR-Ausrutscher verfolgt… jeder beschwert sich wegen Motorolas Strategie und es kommt nur ein “wir haben uns deine Gedanken notiert, danke” zurück… Klasse… Ich denke irgendwann hatte der Bot keine Lust mehr und da hat man auf Facebook diesen Satz hingeklatscht! ;-)

    Wir Kunden sind ja selbst schuld, weil wir den Firmen unser Geld zuschicken, egal was sie mit uns machen. Auch ich war so blöd mir ein Milestone 2 zu kaufen. Das Gerät ist ja nicht schlecht, aber nach all den Bugs der Firmware und der sehr undurchsichtigen Updatepolitik Motorolas kann ich nur warten und hoffen. In ca. 4 Wochen soll es ein Milestone 2 Update geben… Mit Custom-Roms wären wir wohl schon seit Tagen / Wochen auf Gingerbread aktualisiert.

    Motorola spricht von “protecting our users’ interests”, ich würde eher von Motorolas Interessen sprechen, und zwar den Interessen gute Hardware irgendwann einfach obsolet zu machen (sprich: keine Updates mehr zu liefern -> Siehe Milestone XT720) und die Kunden zu “zwingen” sich ein neues teures Gerät zu kaufen.

  • Dirk

    Hi,

    Die Frage ist auch, was mit “users’ interests” gemeint ist. Vielleicht nicht der Besitzer der Geräte, sondern z.B. die Mobilfunk-Provider, die den Gerätebesitzer auch gerne melken!

    Ansonsten glaube ich es erst, wenn ich es sehe! Alles andere ist PR.

  • Pingback: HTC Legend oder Motorola Defy?

  • Pingback: Motorola Xoom mit offenem Bootloader

Nach oben