Neuigkeiten

Nexus 7: 4 Monate Planungszeit, Guidebook veröffentlicht, international ein Hit?, Video-Hands-On, …

Google Asus Nexus 7

An dieser Stelle noch ein paar Zusammenfassungen zum Nexus 7. Das Tablet wird uns hoffentlich in nächster Zeit noch häufiger beschäftigen.

Nexus 7 – Nur 4 Monate von Planung bis Produktion
Derzeit wird verbreitet das Plandung und Produktion des Nexus 7 nur 4 Monate Zeit eingenommen haben. Wenn ich nun bedenk, das Asus schon Anfang Januar auf der CES das Asus 370T vorgestellt hat, so scheint mir diese Aussage doch etwas freizügig mit der Realität umzugehen. Google mag sich spät für ein Tablet in dieser Form entschieden haben. Aber Asus dürfte hier schon einige Vorarbeit geleistet haben, so dass erst eine so kurze Planungszeit möglich wurde.

Interessant dann auch die Information, das Google beim Nexus 7 bei Verkäufen über den Google Play Store auf einen Gewinn verzichtet. Auch die Marketingkosten scheint Google gesondert auf seine Kappe zu nehmen. Andy Rubin lobt außerdem die Zusammenarbeit mit Asus. Bei der dieser Google wohl sehr fordert autrat und seine Vorstellungen genau im Kopf hatte.

Andy Rubin hat sich auch mit den bisher mäßigen Verkaufserfolgen von Android-Tablets beschäftigt und versucht die Gründe zu erkunden. Sein Ergebnis ist, dass es Android am Ökosystem gefehlt hat. Damit meint er insbesondere das nun stark ausgebaute Medienangebot von Google. [via AllThingsD]

Google Nexus 7 Guidebook im Google Play Store veröffentlicht
Google hat im Play Store ein Buch zum Nexus 7 veröffentlicht. Auf immerhin 84 Seiten macht es mit einigen Funktionen vertraut. Inhaltlich scheint es sich eher an Einsteiger zu orientieren. [via Android Police

Nexus 7 - International ein Hit?
Die folgende Schlagzeile von TheVerge kurz thematisiert: The Nexus 7's most important price is £159, not $199. Amazon ist in den USA mit dem Amazon Kindle Fire durchgestartet und hat einige Millionen Stück davon verkauft. Alle anderen Länder warten noch auf ein wirklich gutes Billig-Tablet. Insofern dürfte Google hier mit seinem Kampfpreis besonders punkten können. 159 britische Pfund sind umgerechnet 246 US-Dollar bzw. 198 Euro. US-Preise werden ohne Mehrwertsteuer angegeben. Wir dürfen für Deutschland sicherlich von einem Preis in Höhe von 199 Euro ausgehen.

Das Nexus 7 kann im übrigem bereits über den britischen Play Store vorbestellt werden. Mit Proxy und virtueller britischer Versandadresse kann man da vielleicht sein Glück versuchen. Es soll ab dem 27. Juli ausgeliefert werden und auch im Einzelhandel zu haben sein.

Mike Rayfield von Nvidia: Mehr Tablets wie das Nexus 7
Das Nexus 7 profitiert vom Nvidia Kai-Programm. Dieses soll speziell besonders günstige Tablets ermöglichen. So wird diese neben dem Nexus 7 auch im Acer Iconia Tab A110 eingesetzt. Auch für dieses ist ein Preis von 199,- Euro im Gespräch. In beiden Fällen wird der Nvidia Tegra 3 Prozessor eingesetzt. Dieser kommt auch in teureren Tablets zum Einsatz - zum Beispiel den Transformer-Tablets. Laut Nvidia sollen die Performanceunterschiede aber nicht groß sein. [via TheVerge]

Nexus 7 Video Hands-On
Slashgear hat ein erstes Review sowie ein kurzes Hands-On:


Bladeslinger Videodemo auf dem Nexus 7 von Android Central:

Android 4.1 Jelly Bean Walkthrough auf dem Nexus 7 von Phandroid:

Nexus 7 Vorbestellungen: It´s big.
Business Insider hat versucht, von Hugo Barra zu erfahren wie sich die Vorbestellungen für das Nexus 7 nach dem erstem Tag entwickelt haben. Eine Zahl wollte er nicht nennen. Neben einem “really, really good” hat man außerdem ein “it´s big” erfragen können. Android Central berichtet außerden, das Google in Kanada keine Vorbestellungen für das 16 GB-Modell mehr annimmt. Man kann sich nur noch für eine E-Mail-Erinnerung anmelden.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben