Neuigkeiten

NVIDIA Tegra 3 Quad-Core-Prozessor vorgestellt

Nvidia Tegra 3

Nicht nur das Asus Eee Pad Transformer Prime wurde heute vorgestellt. Dazu gehört natürlich auch der Nvidia Tegra 3-Prozessor. Nvidia verspricht für den neuen Prozessor eine ganze Reihe von Verbesserungen in der täglichen Nutzung. Bessere Webperformance, schnelleres Flash, flüssige Streaming-Videos, schnelleres HTML 5 und WebGL. Und natürlich sollen auch die vielen Apps von dem mehr an Performance profitieren.

Es wird auch relativ schnell einige auf den Tegra 3-Prozessor angepaßte Spiele geben. Bereits bekann war, dass es von Shadowgun eine Tegra 3-Version mit noch besserer Grafik geben wird. Auch von Riptide GP wird es eine Tegra 3-Version geben. Das Spiel wird dank höherer Framerate noch besser aussehen. Neu sind auch Wasserspritzer auf der Kamera sowie ein Motion-Blur-Effekt für den Boost-Modus. Auch Bladeslinger wird den Tegra 3-Prozessor ausnutzen. Insgesamt werden bis Jahresende 40 Spiele erwartet. Insgesamt befinden sich aktuell 15 Tegra 3-Spiele für die Tegra Zone in Entwicklung.

Das interessante am Nvidia Tegra 3 ist, dass er mit 4 Hauptprozessoren und einem Zusatzprozessor ausgestattet ist. Die 4 Hauptprozessoren schalten sich nur bei Bedarf ein. Wenn möglich übernimmt der Zusatzprozessor die Aufgaben. So spart Nvidia dann beim Stromverbrauch. So sorgen die Hauptprozessoren dafür, dass eine Webseite schnell geladen wird. Der Zusatzprozessor reicht dann aber für die Darstellung.

Neben dem Quad-Core ARM Cortex A9 und dem Zusatzprozessor, ist der Nvidia Tegra 3 mit einer GeForce GPU ausgestattet. Diese verfügt über 12 Kerne und soll gegenüber dem Tegra 2 eine dreimal so gute Grafikperformance abliefern. Die GPU unterstützt außerdem die Darstellung von 3D-Inhalten.

In einer Video-Reihe stellt Nvidia den Tegra 3-Prozessor näher vor:

Über Team

Nach oben