Neuigkeiten

Google Play Store – O2-Kunden können nun auch Musik, Bücher und Filme über ihre Handyrechnung bezahlen

O2 LogoSeit einiger Zeit kann ich Apps über meine O2-Handyrechnung kaufen – besser gesagt ich könnte sie darüber kaufen. Versucht habe ich es noch nie. In der Regel kaufe ich diese nicht für mein Smartphone, sondern für mein Tablet und dann meistens auch über den webbasierten Google Play Store. Hier findet sich für mich eine große Konzeptionslücke in der Bezahlvariante Handyrechnung. Diese wäre sehr viel nützlicher, wenn man sie generell für ein Play Store-Konto aktivieren könnte.

Etwas verwundert nehme ich aktuell außerdem zur Kenntnis, dass es erst jetzt möglich wird Musik, Bücher und Filme über die O2-Handyrechnung zu bezahlen. Offensichtlich waren hier noch irgendwelche Anpassungen notwendig. Aus der Pressemitteilung von Telefónica Deutschland:

o2 Kunden können bei Google Play jetzt auch Musik, E-Books und Filme mobil bezahlen. Telefónica Deutschland ist hierzulande der erste Netzbetreiber, der seinen Kunden diesen Service anbietet. Der Einkauf erfolgt sicher und komfortabel in nur wenigen Schritten und wird über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben abgerechnet.

Trotz all ihrer Schwächen kommt die Bezahloption Handyrechnung wohl doch gut an. 500.000 O2-Kunden sollen diese jeden Monat nutzen. Insgesamt kommt man bei O2 allerdings auf 19,11 Millionen Kunden. Davon dürften einige Millionen heute ein Android-Smartphone nutzen. Es ist also noch Potential nach oben vorhanden.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • gHostRadar

    Die Bezahloption für Musik über die O2-Handyrechnung funktioniert schon seit längerem, habe mir bereits vor ungefähr 2 Wochen ein Album damit gekauft.
    Jetzt fehlt nur noch die Aktivierung für Geräte, dann kann ich mir auch das Nexus 7 3G endlich bestellen ;)

Nach oben