Neuigkeiten

Oracle gegen Google: Siegreiche Niederlage für Google?

In den USA geht der Prozeß zwischen Oracle und Google langsam voran. Anfangs schien von diesem einige Gefahr für Android auszugehen. Nun scheint es mir schön längere Zeit schlimmstenfalls um eine Entschädigungszahlung zu gehen. Für Google dürfte dabei vor allem die Frage interessant sein, ob und in welcher Höhe man dauerhaft Lizenzzahlungen an Oracle leisten muss.

Google Oracle AndroidIm Laufe des Prozeßes wurden vom Richter einige Klagepunkte gestrichen. Im Mittelpunkt stehen aktuell nun die 37 Jaja-APIs. Oracle ist der Meinung, dass hierauf ein Urheberschutz besteht. Eine API (zu deutsch Programmierschnittstelle) ermöglicht es einer Software mit anderen Programmen zu kommunizieren. Auch wir auf androider.de nutzen APIs. So fragen wir zum Beispiel über die von Amazon bereitgestellte API dort jeden Tagen die Preise zu den Android-Geräten in unserer Datenbank ab.

Oracle scheint nun der Meinung zu sein, dass die Form in der die Daten ausgetauscht werden urheberrechtlich geschützt sei. Ob dies der Fall ist, bleibt vorerst ungeklärt und offen. Um den Fall voranzubringen, hat der Richter die Geschworene angewiesen davon auszugehen, dass dies der Fall ist. Diese haben sich dann dafür entscheiden, das Google gegen das Urheberrecht verstoßen hat. Allerdings mussten sie als nächstes die Frage beantworten, ob dies nicht im Rahmen des “Fair Use”-Prinzipes erfolgt. Im Rahmen des Fair Use wäre eine Nutzung von urheberrechtlich geschützten Material ohne rechtliche Folgen (also Lizenzzahlungen) möglich. In dieser Frage konne sich die Jury nicht auf ein Urteil einigen. Was man wohl dann insgesamt als Sieg für Google auslegen darf.

Davon abgesehen wurde Google für schuldig befunden, 9 Zeilen Code kopiert zu haben. Hierfür kann allerdings maximal eine Schadensersatzzahlung in Höhe von 150.000 US-Dollar verhängt werden. Der Prozeß geht nun mit der Verhandlung über zwei Java-Patente weiter. Oracle wirft Google vor diese Patente zu verletzen. Allerdings sollen die hier im Falle eines Schuldspruches zu erwartenden Schadensersatzzahlungen keine Höhe erreichen, über die sich Google größere Gedanken machen müsste.

So oder so wird dieser Fall wohl noch eine Weile die Gerichte beschäftigen. Letztlich geht es aus meiner Sicht und Einschätzung nur noch um Geld und eine Bedrohung für Android besteht aus meiner Sicht nicht. [via Spiegel und Androidnext]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben