Neuigkeiten

Preiskampf der Android-Tablets? Zumindest in den USA.

Mit der wachsenden Anzahl der Android-Tablets auf dem Markt stehen die Tablets nun auch verstärkt in Konkurrenz zueinander. Viele Tablets versuchen sich durch ihre Eigenheiten zu unterscheiden. Das HTC Flyer versucht mit Stift und eigener Oberfläche zu glänzen. Das Asus EeePad Transformer verfügt mit dem Laptopdock über ein spannendes Zubehör. Das Samsung Galaxy Tab 10.1 kann als dünnes und leichtes Tablet überzeugen. In der Kaufentscheidung wird aber letztlich auch der Preis immer eine wichtige Rolle spielen. Mit der steigenden Anzahl der endlich verfügbaren Tablets steigt entsprechend der Preisdruck auf die Tablets.

Entsprechend interessant sind aktuelle Gerüchte über Preissenkungen auf dem US-Markt. Das Asus EeePad Transformer ist in den USA bereits zum Preis von 399,99 US-Dollar zu haben. Nun wird berichtet auch Acer könnte nun eine agressivere Preisstrategie verfolgen und den Preis für das Acer Iconia Tab A500 in den USA senken. Es ist seit kurzem zum Preis von 449,99 US-Dollar für die 16 GB-Version auf dem US-Markt erhältlich.

Die Kunden sind natürlich letztlich die Profiteure. Sie haben langsam mehr Auswahl und zugleich sinkende Preise. Im zweitem Halbjahr dürfte die Anzahl der Tablets unter 500,- Euro weiter steigen. Bleibt zu hoffen, dass wir auch bald in Deutschland in den Genuß der günstigeren Preise kommen.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben