Neuigkeiten

Sicherheitslücke in Samsung-Smartphones ermöglicht komplette Löschung

Samsung Smartphones Sicherheitsluecke

Durch eine Sicherheitslücke können Samsung-Smartphones komplett gelöscht werden und auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Der USSD-Code *2767*3855# startet eine Löschung. Das ist noch nicht das entscheidende Problem. Dieser Code kann allerdings auch über eine Website, SMS oder NFC gegeben werden. Zusätzlich kann auch noch die Sim-Karte unbrauchbar gemacht werden. Ist der Prozeß erst einmal gestartet, kann er nicht mehr gestoppt werden und ist bereits nach 3 Sekunden beendet.

Im folgendem Video sieht man die Präsentation dieser Sicherheitslücke auf der Ekoparty Security Conference:

Von Samsung gibt es aktuell keine Stellungnahme zu der Sicherheitslücke. Man dürfte aber wohl mit Hochdruck an einer Behebung arbeiten wollen. Betroffen sollen einige Samsung-Smartphones sein, eine Liste dazu gibt es leider nicht. Aber zumindest das S3 gehört dazu. Das man durch diese Sicherheitslücke wirklich zu Schaden kommt, ist sicherlich nicht so wahrscheinlich. Als vorsichtiger Nutzer sollte man aktuell aber sicherlich nicht vertrauenswürdige Seiten meiden. Außerdem vielleicht etwas öfters eine Datensicherung durchführen. Sollte es von Samsung einen Stellungnahme geben, werden wir das Thema natürlich noch einmal aufgreifen. [via Androidnext]

Update: Es gibt ein paar weitere Informationen. Der Bug liegt wohl im Stock Android-Browser. Ist also nicht auf Samsung-Smartphones beschäftigt. Er ist auch bereits eine Weile bekannt. In den neuesten Android-Versionen ist er behoben. Leider vermag ich derzeit nicht zu sagen, welche Versionen sicher sind. [via Android Police]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben