Neuigkeiten

Slide-to-Unlock im Patentkrieg

Apple hat vor dem Landgericht München einen Sieg im Patentstreit mit Motorola errungen. Es geht um das Slide-to-Unlock-Patent. Betroffen sind die Motorola-Smartphones, aber nicht das Motorola Xoom. Apple kann nun die Motorola-Geräte vom deutschem Markt verbannen lassen. Müsste dafür allerdings eine Sicherheit hinterlegen, denn es handelt sich bisher noch um kein entgültiges Urteil. Motorola könnte ein Wegfallen des deutschen Marktes sicherlich ertragen, aber natürlich würde man einfach auf eine alternative Unlock-Methode zurückgreifen. Eine Motorola-Sprecherin hat auch bereits bestätigt, das man zukünftig mit einer alternativen Methode arbeiten wird. Es gibt auch mehr als genug Alternativmöglichkeiten. Anstatt einen Balken von links nach rechts zu ziehen, setzt zum Beispiel Samsung auf seinen Tablets auf einen Kreis.

Auch Google hat sich bereits Gedanken zu Entsperrmethoden gemacht. Aus dem Jahr 2009 gibt es die folgende Patent-Beantragung:

Google-Patent-Input-to-Locked-Computing-Device

Google Unlock Patent

Die Methode ähnelt der Entsperrung von Smartphones mit HTC Sense. Diese zeichnet sich auch dadurch aus, dass man bestimmte Funktionen schneller erreichen kann. Der simple Balken-Slide dürfte also ohnehin keine große Zukunft mehr haben. Das scheint auch Apple erkannt zu haben. BGR hat einen Screenshot der kommenden iOS-Version. Hier kann man über Slide-To-Unlock das Display entsperren oder direkt in den Kameramodus wechseln. [via Android and me]

Über Team

Nach oben