Neuigkeiten

Sony Ericsson – Kauft Sony seinen Partner Ericsson raus?

Sony Ericsson LogoSeit 2001 arbeiten Sony und Ericsson im Handybereich zusammen. Dazu hatte man die jeweils eigene Handysparte in ein gemeinsames Unternehmen eingebracht: Sony Ericsson. An diesem Unternehmen halten beide Partner jeweils 50 Prozent. Nun schien der Handybereich für Sony weder lukrativ noch wichtig zu sein. Mit Smartphones und Tablets dürfte sich dies aber nun geändert zu haben. Insofern kommt ein heutiger Wall Street Journal-Bericht nicht so überraschend. Demnach soll Sony seinen Partner Ericsson aus dem gemeinsamen Joint Venture hinauskaufen wollen.

Der Wunsch zur Übernahme hängt wohl hauptsächlich mit den veränderten Marktbedingungen zusammen. Gerüchte über einen solchen Schritt gab es bereits in der Vergangenheit, nun scheint man es aber besonders ernst zu meinen. Ein Joint Venture – an dem Sony nur 50 Prozent hält – dürfte es für Sony schwierig machen strategisch zu handeln. Was lässt man Sony Ericsson produzieren? Was produziert man unter der eigenen Marke? Da wird es sicherlich auch entsprechend starre Verträge geben. Im heute sehr schnelllebigem Mobilgeschäft sind schnelles und unkompliziertes Handeln verlangt. Sony könnte auch eigene Marken wie zum Beispiel “Playstation” noch leichter einbringen. Der mögliche Preis für den Ericsson-Anteil soll bei 1,3 bis 1,7 Mrd. Euro liegen.

Mir scheint eine solche Transaktion eine gute Idee zu sein. Sony Ericsson dürfte damit wieder nur zu Sony werden und ein deutlich stärkerer Marktteilnehmer werden. Davon könnten dann auch wir Kunden profitieren.

Über Team

Nach oben