Neuigkeiten

Sony Ericsson Xperia X10 jetzt mit Vertrag bei O2 verfügbar und ohne Vertrag zum Preis von unter 500 Euro bei Amazon

Xperia X10 WarteschlangeZumindest in Japan ist das Sony Ericsson Xperia X10 schon ein Erfolg. Über 50.000 Vorbestellungen und lange Schlangen zum Verkaufsstart sprechen für sich. Auch in Deutschland kommt das Xperia X10 langsam auf den Markt. Immerhin soll es gleich bei den großen Drei – T-Mobile, Vodafone und O2 – angeboten werden. Was dann doch einige Verkäufe erwarten lassen sollte.

Aktuell ist das Sony Ericsson Xperia X10 schon bei O2 bestellbar. Dort wird in “luster white” angeboten. Es wird aber auch eine Version in schwarz geben. Von Amazon wird die Version in luster white aktuell zum Preis von 489,98 Euro angeboten. In schwarz ist es zum Preis von 488,95 Euro vorbestellbar und wird in 1-2 Monate ausgeliefert. Ein externer Partner verkauft es für 505 Euro und gibt an aktuell noch 2 auf Lager zu haben.

Technisches
Ist das Sony Ericsson Xperia X10 eine empfehlenswerte Anschaffung? Mir vermögen durchaus einige Punkte am Xperia X10 zu gefallen. Leider läuft auch das Xperia X10 aktuell nur mit der Android-Version 1.6. Nicht ganz so extrem wie das Motorola Backflip mit der 1.5er, aber so wirklich würde ich mir dann derzeit doch kein Android-Handy anschaffen wollen, dass nicht zumindest mit Version 2.0 daherkommt. Dafür lesen sich die meisten weiteren technischen Daten eigentlich ganz gut, der Konkurrenz scheint man mit der 8,1 Megapixel-Kamera voraus zu sein. Mehr als einen 1GHz Prozessor bietet die Konkurrenz auch noch nicht. Der Touchscreen ist mit 4 Zoll besonders groß. Leider ist Multi-Touch nicht möglich, so dass der Zoom mit 2 Fingern entfällt und stattdessen auf Plus und Minustasten zurückgegriffen werden muss. Dass ist zwar schade, aber nicht wirklich unbequemer und bei aller Berichterstattung um Multi-Touch wird es dann doch nicht “so” oft genutzt als dass es ein Dealbreaker sein sollte.

Timescape und Mediascape
Ein weiterer Pluspunkt oder zumindest ein interessantes Feature sind Timescape und Mediascape. Mediascape kümmert sich um alle Medien von Bildern, Musik bis zu Videos. Es verwaltet und spielt ab. Timescape dient der Kommunikation und bündelt diese für Personen. Es beinhaltet unter anderem Facebook, E-Mail, Twitter und SMS. Diese Funktionen sind ein wichtiger Differenzierpunkt des X10 zu anderen Android-Smartphones.

Fazit
Unterm Strich vermag ich nicht generell vom Sony Ericsson Xperia X10 abraten zu wollen. Sollte in Kürze ein Update auf eine aktuellere Android-Version kommen, hätte man nicht viel falsch gemacht. Der große Wurf ist es allerdings auch nicht. Mit Blick auf ebenfalls in den kommenden Wochen auf den Markt kommende Android-Geräte, muss man doch die Frage stellen, ob da nicht doch ein besseres Gerät dabei ist. Dass muss dann aber jeder im direktem Vergleich mit sich selber ausmachen.

Sony Ericsson Xperia X10 Angebote
O2
Amazon

Sony Ericsson Xperia X10

Update 10. Mai 2010: Das Sony Ericsson Xperia X10 ist nun bei Vodafone, O2, T-Mobile und Amazon verfügbar:

Über Team

Nach oben