Neuigkeiten

Verabschiedet sich Texas Instruments aus dem Geschäft mit Smartphone-Prozessoren?

Texas Instruments AndroidSchon Mitte August berichteten wir von Investorenforderungen, dass sich der Prozessorhersteller aus dem Geschäft mit Smartphones zurückziehen soll. Nun berichtet Reuters, dass man tatsächlich in diese Richtung gehen wird. Statt in das Smartphone-Geschäft zu will man vermehrt in das Industriegeschäft investieren und zum Beispiel Autohersteller beliefern.

Aktuell beliefert Texas Instruments unter anderem Amzon mit Prozessoren für die Kindle-Fire-Tablets. Auch im Samsung Galaxy Nexus ist ein TI-Prozessor verbaut. Insgesamt können Qualcomm und Nvidia aber deutlich mehr Marktanteile für sich verbuchen und auch Samsung ist mit seinen Exynos-Prozessoren in einer starken Marktposition.

Weniger Konkurrenz ist nicht wirklich positiv und TI hat wohl auch einiges positives für die Open Source-Community bewegt. Wir warten allerdings immer noch auf die OMAP 5-Prozessoren. Texas Instruments kann mit dem Entwicklungstempo der Konkurrenz wohl nicht mithalten. Aktuell stellt sich auch die Frage, ob wir den TI OMAP 5 überhaupt noch in Smartphones und Tablets sehen werden. Man hat zwar noch keinen Komplettausstieg angekündigt, aber viel darf man wohl nicht mehr erwarten.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben