Neuigkeiten

webOS am Ende – Worauf setzt HP jetzt?

HP TouchPadHewlett-Packard (HP) hat im April 2010 Palm übernommen und fortan für eigene Produkte auf webOS gesetzt. Aber auch unter neuer Regie konnte webOS keine Wende starten und die Smartphones und Tablets mit webOS kamen nur auf mässige Verkaufszahlen. Heute hat HP nun bekanntgegeben webOS einzustellen. Damit hat Android nun einen Konkurrenten weniger zu verzeichnen.

Uns hat sich sogleich aber folgende Frage aus der Überschrift gestellt: webOS am Ende – Worauf setzt HP jetzt? Die Antwort darauf scheint noch etwas tiefer zu gehen, denn HP stellt nicht nur webOS ein, sondern will auch gleich seine PC-Sparte ausgliedern. Auf die Ausgliederung kann dann ein Verkauf folgen. Damit wird es wohl keine HP-Smartphones mehr geben. Etwas fraglicher sehen wir die künftige Tabletstrategie. Kann man eigentlich nicht drauf verzichten. Ohne eigenes System bleiben hier eigentlich nur Android und Windows 8 als Optionen übrig. Vielleicht verschläft man angesichts der ungesicherten Zukunft aber auch diese Entwicklung.

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
  • http://www.pokipsie.ch Martin Rechsteiner

    So wie HP mit Microsoft steht, sieht es mehr danach aus, als ob sie auf Android setzen möchten .-)

Nach oben