Neuigkeiten

Zahlen zum weltweiten Tabletmarkt: Android holt dank Amazon Kindle Fire auf

Seit ein paar Tagen geistert eine Statistik von Strategy Analytics durch die Android-Welt. Die zeichnet ein durchaus positives Bild vom Erfolg der Android-Tablets im Konkurrenzkampf mit dem iPad. Während Apple im viertem Quartal mit 15,4 Millionen Verkäufen immer noch die Marktführerschaft für sich beanspruchen kann, konnten auch die Android-Tablets deutlich zulegen:

Wetweite Tabletmarkt Marktanteile Q4 2011

Mir bereitet bei dieser Statistik nur Amazon ein klein wenig Bauchschmerzen. Nimmt man es streng, so sollte man das Kindle Fire eigentlich nicht unter Android einordnen. Das von Amazon genutzte OS basiert letztlich nur auf Android 2.3 Gingerbread. Dieses ist allerdings stark angepaßt. Amazon nennt nicht einmal Android. Vermutlich dürfen sie dies auch gar nicht.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch gute Gründe das Kindle Fire zu Android zu zählen. Für Android-Entwickler ist die Summe hier letztlich dann doch eine interessante Zahl. Zumindest insofern sie ihre “Tablet-App” auch im Amazon App Store platzieren wollen. Dummerweise müssen sie sich dann allerdings mit den Features von Gingerbread begnügen.

Nichtsdestotrotz bleibt zu hoffen, das Amazon 2012 sein App Store global ausrollt und auch das Kindle Fire international anbietet. Und im Idealfall würde man sogar noch ein günstiges 10 Zoll Tablet hinterherschieben. Mit den gleichzeitig fallenden Preisen für Android-Tablets dürfte man Apple gehörig ins Schwitzen bringen und im Q4 2013 könnte es dann vielleicht sogar schon zur Android-Marktführerschaft reichen. Spannung bringt außerdem das für Tablets optimierte Windows 8. Welche Auswirkungen dies auf den Tabletmarkt hat, ist allerdings noch völlig offen. [via Mobileburn]

Über Jojo

Kopf hinter Androider. Blogger seit 2005. Seit über 10 Jahren PHP-Frickler aus Überzeugung. Werder Bremen-Fan und Golf-Newbie.
Nach oben